Zweiter Tag beim Swap-Prozess

Prozess des Jahres

Zweiter Tag beim Swap-Prozess

Ab 9 Uhr steht heute einmal mehr Monika Rathgeber im Scheinwerferlicht. Die Ex-Budgetreferatsleiterin wird im Swap-Prozess einvernommen. Für sie ist es schon der dritte Prozess nach dem Salzburger Finanzskandal. Heute geht es nun vor allem um die Frage, warum das Land von der Stadt vor zehn Jahren die ominösen sechs Swap-Geschäfte übernommen hat – obwohl die Geschäfte laut Gutachten damals mit knapp 5 Millionen Euro im Minus waren.

Die Frage wird auch sein, ob Monika Rathgeber, wie von anderen behauptet, 2007 tatsächlich gesagt hat, die Geschäfte würden gut ins Finanz-Portfolio des Landes passen. Ihr Anwalt Herbert Hübel glaubt das jedenfalls nicht: "Uns gegenüber hat sie den Satz nicht wiederholt, daher glaube ich ausschließen zu können, dass sie das jemals gesagt hat. Allerdings war ich selbst nicht dabei", so Hübel.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28