Anschlag in Boston

Boston Marathon

Zwei Salzburger überleben Bombenanschläge in Boston

Nach den Bomenanschlägen in Bosten gehen die Ermittlungen nun in mehrere Richtungen. Auch zwei Salzburger haben an dem Marathon teilgenommen.

Ein Ehepaar aus Wals hat die Bombenanschläge beim Bostener Marathon überlebt. Die Salzburger Sportler haben am Marathon teilgenommen. Die Walserin Andrea Simeth und ihr Ehemann sind dem Bombenanschlagnur knapp entgangen. Die Bomben detonierten unweit von ihnen in einer Entfernung von etwa 300 bis 400 Meter. Drei Menschen verloren ihr Leben.

Die Walser haben sich bereits per Telefon daheim bei ihrer Familie und Freunden gemeldet. "Sie haben mitbekommen, dass zwei Bomben hochgegangen sind. Es geht ihnen aber gut. Wir sind sehr erleichtert", sagt Heidi Tüchler, eine Freundin des Ehepaars.

"Nur eine Viertel Stunde nachdem die Beiden durch´s Ziel gelaufen waren, sind die Bomben hochgegangen. Es war ein absolutes Chaos. Sie haben zuerst nichts mitgekommen. Sie sind zum Glück wohlauf und befinden sich in Ihrem Hotel", sagt die Schwester der Walserin, Regine Hinterdorfer.

Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

×
    ' + '' + '' ); } $('#slideshow_25181687_modal').fadeIn(200); }); }); $('#slideshow_25181687_modal .close').click(function() { $('#slideshow_25181687_modal').fadeOut(200); return false; }); $(container + ' img.firstImg').on("load", function() { var src = $(container).find('img.firstImg').attr('src'); var dataSrc = $(container).find('img.firstImg').attr('data-src'); if (src == dataSrc){ initArrowPosition255(container); } }); } function initArrowPosition255(slider) { var heightAll = $(slider).height(); var heightBottom = $(slider).find('.overrideSliderImageBottom').height(); var heightButtonReport = $(slider).find('.reportingButton').height(); var size = 0; if (heightButtonReport) var size = Math.round((heightAll - heightButtonReport - heightBottom)/2); else var size = Math.round((heightAll - heightBottom)/2); $(slider).find('.oe24lsSlide').css('top', size+'px'); } findElement255(); }); })();