Zivile Beamte sorgen für Sicherheit

Silvester in Salzburg

Zivile Beamte sorgen für Sicherheit

Silvester soll sicher sein in Salzburg! Das bekräftigt jetzt noch einmal Bürgermeister Heinz Schaden. Nach dem Anschlag von Berlin und den Silvester-Vorfällen im Vorjahr werden ja wie berichtet die Sicherheitsvorkehrungen verschärft. Unzählige Frauen waren in der Silvester­nacht im Vorjahr in der Salzburger Altstadt Opfer von sexuellen Übergriffen geworden. Die Polizei wird heuer verstärkt im Einsatz sein, versichert Bürgermeister Heinz Schaden: "Die Polizei wird sowohl uniformiert als auch zivil sehr stark vertreten sein. Ich weiß, dass auch private Security im Einsatz sein wird. Es muss jeder wirklich aufgerufen sein sich zu benehmen, das ist im Umgang miteinander auch in der Silvesternacht oberste Prämisse".

Erstmals wird es heuer keine Band in der Altstadt geben. Das hatte im Vorfeld für Unstimmigkeiten zwischen Altstadtmarketing und der Stadtpolitik gesorgt. Stattdessen wird es DJs und eine Lichtshow am Residenzbrunnen geben – von 22 Uhr bis 2 Uhr früh. Das Feuerwerk um Mitternacht soll aber dem Vernehmen nach heuer umfangreicher sein als im Vorjahr.

Alle Antenne Salzburg News findet ihr HIER:

Kopie von Antenne Salzburg Nachrichten klein © Antenne Salzburg

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28