Zittersieg gegen Dorbirn

Gelingt den Bullen die Wende in der Serie?

Zittersieg gegen Dorbirn

In einem hart umgekämpften Spiel, mit vielen Härteeinlagen, starteten die Salzburger wie schon in den vergangenen Begegnungen schwach  und lagen zwei Mal mit zwei Toren zurück.  Nach rund einer halben Stunde konnte der Favorit aus Salzburg aber ein Unentschieden durch Tore von Trattnig, Komarek und Fahey herstellen.

Bullen drücken auf Sieg

Nach dem Ausgleich drückten nur noch die Salzburger auf den Sieg, jedoch mussten die Fans bis zur siebten Minute der Verlängerung warten, bis Andreas Kristler den erlösenden Siegestreffer erzielen konnte. Matchwinner waren neben dem Red Bulls-Stürmer auch Torhüter Bernd Brückler, der beim Stand von 1:3 den unglücklich spielenden Luka Gracnar ersetzte.

Fortsetzung am Freitag

Am kommenden Freitag geht es dann für die Bullen auswärts in Dornbirn um einen möglichen Ausgleich in der Serie

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28