Woher hat der Hahnenkamm seinen Namen?

Passend zu den Rennen

Woher hat der Hahnenkamm seinen Namen?

Es ranken sich viel Spekulationen darum wie der Hahnenkamm zu seinen Namen gekommen ist  eine davon: Auf den Almwiesen unterhalb des Hahnenkamms sei früher eine Hahnenbalz gewesen. Doch die Entstehung des Namens geht viel weiter zurück

Erstmals schriftlich belegt ist die Bezeichnung „Hahnenkamm“ 1572 in der Variante „Handlkamp“. Das Wort „Kampl“ ist eine sprachliche Variante für „Kamm“. „Handl“ wurde bald von Einheimischen wie Fremden, Kartenzeichnern und Topographen als „Hahn“ verstanden.  Seinem Namen verdankt er aber seinen Gipfel der früher noch dicht bewaldet war und dank seiner Fichtenwipfel an einen Hahnenkamm erinnern. Viele Einheimische halten aber daran fest, dass sich der Name dank eines Steilabbruchs im oberen Teil des Berges erklärt – dort findet man teilweise rotes Gestein und teilweise Fichtenbaumreihen die aus einem bestimmten Betrachtungswinkel die Form eines Hahnenkamms erkennen lassen.