13. Dezember 2016 15:50
Bald ist Weihnachten
Wo gibt es Salzburgs günstige Christbäume?

Wir haben uns für euch auf die Suche nach günstigen Christbäumen in Stadt und Land gemacht.

Wo gibt es Salzburgs günstige Christbäume?
© Antenne Salzburg

2,5 Millionen Christbäume werden in Österreich zur Weihnachtszeit benötigt. Somit bleiben fast alle Österreicher den Traditionen treu und schaffen sich mithilfe eines schönen Baums die richtige Atmosphäre. Damit aber das Weihnachtsfest nicht zu teuer und garantiert besinnlich wird, haben wir einige Christbäume im Preisvergleich.

 

Egger Christbäume im Oberndorfer Park

Die Bäume stammen aus der eigenen Landwirtschaft. Bäume gibt es in fast jeder Größe, von einem Baum mit einem halben Meter bis hin zum 8 Meter hohen Baum gibt es hier alles. Am häufigsten wird ein Baum zwischen 1,80m und 2m verkauft. Die Bäume werden frisch und nach Mond geschnitten. Heuer wurden sie 3 Tage vor Vollmond geschnitten.

Nordmanntanne: 20 € pro Meter

Blaufichte: von 15 bis 40€

 

Christbäume am Salzburger Christkindlmarkt

Nordmanntanne:       20-25 € für Bäume bis 230 cm

                                   50 € pro Baum von 230 - 250 cm

 

Lagerhaus Bergheim

Die Tannen stammen aus dem Norden und werden extra nach Salzburg transportiert.

Nordmanntanne:       16 € pro Baum von 100 - 160 cm

                                   28 € pro Baum von 160 - 220 cm

                                   48 € pro Baum bis 260 cm

 

Tannenland mit Verkaufsständen in ganz Salzburg

Nordmanntanne:       22 € pro Baum bis 100 cm

                                   26,90 € pro Baum bis 130 cm

                                   34,90 € pro Baum bis 170 cm

      44,90 € pro Baum bis 200 cm

                                   4,90 € pro Baum bis 230 cm 

 

Die Preise der Christbäume variieren von Verkäufer zu Verkäufer. Die Bäume beim Lagerhaus in Bergheim zählen zu den Günstigsten im Land. Die Bäume vom Tannenland liegen im guten Mittelfeld und sind überall im Salzburger Land anzutreffen. Die Egger Christbäume stammen aus der eigenen Landwirtschaft und werden nach dem Mond geschnitten, also am besten drei Tage vor Vollmond. Dann bleiben die Tannen länger grün und frisch. Die Kunden haben hier auch die Möglichkeit, sich die Bäume selber zu fällen. Durch dieses Angebot sind die Bäume zwar etwas teuer aber die Qualität ist ausgezeichnet.

Der Antenne Salzburg-Tipp für euch: Vergleicht auf jeden Fall die Preise, aber achten trotzdem auf die Frische der Bäume! Wenn ihr euren Traumchristbaum gefunden habt, solltet ihr ihn bis zum Heiligen Abend unbedingt draußen lagern, da er im Haus viel schneller austrocknet. Die beliebtesten Christbäume sind seit Jahren übrigens die Nordmanntannen.