Winterliches Comeback in Salzburg

Schneeregen und Eiseskälte

Winterliches Comeback in Salzburg

Jeder Salzburger und jede Salzburgerin war in den vergangenen Tagen schon auf Frühling eingestellt, es herrschten Temperaturen von über 20 Grad und fast überall schien ungehindert die Sonne. Doch bereits am Samstag Nachmittag tauchten immer mehr Wolken auf und man ahnte Böses.

Auf einen Schlag nass und kalt

Am Sonntag- und auch noch am Montagmorgen schaut man ungläubig aus dem Fenster, als dicke Flocken zusammen mit Regentropfen vom Himmel fallen und vom heftigen Wind durch die Straßen gepeitscht werden. Solange man nicht rausmuss, kann man das noch ignorieren, aber der arbeitende Teil der Salzburger Bevölkerung hat keine Wahl.

Die Autofahrer trifft es besonders hart: Schneekettenpflicht auf vielen Straßen, Sperren, schlechte Sicht, rutschige Fahrbahnen und nicht zu vergessen Lawinenwarnungen in den Bergen. Plötzliche Wetterumschwünge mit stark schwankenden Temperaturen machen vor allem auch älteren Menschen zu schaffen sowie Menschen mit Herz-Kreislauf-Problemen, Nervenkrankheiten und Rheuma. 

Garteln umsonst?

Viele Salzburger Hobbygärtner haben bei dem schönen Wetter, das bis vor kurzem herrschte, ja schon zum Pflanzen und Säen angefangen und fragen sich nun nicht ohne Grund: Macht das nasskalte Wetter jetzt wieder alles zunichte?

Hier die Antwort: Nachdem es zuletzt sehr trocken war, ist der Regen grundsätzlich etwas Gutes. Sinken die Temperaturen jedoch auf unter fünf Grad, kann sich das verheerend auf die verfrüht blühenden Obstbäume auswirken. Tulpen und Narzissen beispielsweise sollte der Blitzwinter nichts ausmachen. Bei Gemüse gibt es die Möglichkeit, die Pflanzen mit Gartenvlies oder Zeitungen abzudecken.

So geht es weiter

Am Nachmittag gibt es zwar immer noch viele Wolken, Regen und Schnee lassen jedoch nach und es kann sogar die Sonne rauskommen. Trotzdem bleibt es kalt bei höchstens 6 Grad.

Am Dienstag wird es nicht wirklich wärmer (maximal 7 Grad), obwohl sich die Sonne öfter zeigt. Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit für Niederschläge in Form von Schnee und Regen weiterhin hoch.

Der Mittwoch präsentiert sich von der bewölkten Seite, ab und zu fällt etwas Regen. Die Schneefallgrenze steigt auf ca. 800 Meter. Von Zeit zu Zeit lässt sich auch die Sonne sehen und die Temperaturen klettern im Gegensatz zu den letzten Tagen auf bis zu 11 Grad.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28