Schnecken lassen sich gut sammeln

Schleimige Sache - Nacktschnecken

Wie werde ich sie los?

Begünstigt vom Wetter sind sie wieder vermehrt in unseren Gärten unterwegs und fressen uns die Salatköpfe kahl: Die Nacktschnecken.

Nacktschnecken: klebrig, klein und besonders gerne in unseren Gärten und Gemüsebeeten unterwegs. Das macht auch den Walser-Bauern zu schaffen. Vor allem wegen dem feucht-nassen Wetter der letzten Tage, sind derzeit besonders viele Nacktschnecken unterwegs.

Ihre Leibspeise ist natürlich Salat und alles, was sonst im Garten wächst. Wir haben praktische Tipps, wie man Nacktschnecken loswird.

Tipps gegen Nacktschnecken

Die Bewässerung sollte auf keinen Fall in der Nacht oder am Abend stattfinden. Der beste Zeitpunkt zum Gießen ist in der Früh, da somit das Wasser direkt zur Wurzel dringt und die Pflanze und ihre Blätter am Tag trocknen und somit keine Verlockung für Schnecken ist.

Der zweite Geheimtipp gegen Schnecken ist Bodenbearbeitung. Regelmäßiges Umgraben im Herbst, im Frühling und im Jahresablauf erneuert die Struktur des Bodens und zerstört Schneckenverstecke. Außerdem hilft es das Unkraut zu reduzieren.