Wie schütze ich mein Haustier vor der Hitze?

Die Hitze nimmt keine Ende

Wie schütze ich mein Haustier vor der Hitze?

Hundebesitzer/innen sollten ihren vierbeinigen Freunden regelmäßig ein Bad gönnen. Der tägliche Ausgang sollte an den heißen Sommertagen in der Früh oder am Abend erfolgen.

Katzenliebhaber/innen müssen sich bei den heißen Temperaturen jedoch keine Sorgen um ihren Liebling machen, denn Katzen suchen sich meist selbst einen kühlen und schattigen Platz.

Kaninchen sind relativ hitzempfindlich. Der Hase freut sich im Sommer deshalb über ein erfrischendes Bad. Des Weiteren sollte er mit wasserhaltiger Nahrung wie beispielsweise Obst gefüttert werden. Die beste Erfrischung für den Hamster an den heißen Tagen ist ein Sandband.

Vögel vertragen die Hitze zwar relativ gut, dennoch sollte der Käfig nicht in der Sonne stehen. Über ein Vogelbad wird sich das Federvieh trotzdem freuen. Exotische Tiere wie beispielsweise Echsen oder Leguane können ihre Körpertemperatur gut anpassen, dennoch ist es ratsam die Tiere im Sommer mit eiweißarmer Nahrung zu füttern.

Auch Fischen kann es im Sommer zu heiß werden. Wichtig ist es darauf zu achten, dass die Wassertemperaturen im Aquarium den Fischarten angepasst werden. So bevorzugen zum Beispiel Goldfische eine Wassertemperatur von 24 Grad und Clownfische eine Temperatur zischen 24 und 28 Grad. Des Weiteren sollte stets überprüft werden, dass das Wasser nicht zu warm wird, denn ansonsten kommt es im Aquarium zu einem Sauerstoffmangel.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt EMPIRE OF THE SUN ALIVE
Nächster Song BRUNO MARS / MARRY YOU

Fotoalbum 1 / 28