06. Juli 2018 13:13
Lernen in den Ferien
Wenn der Nachzipf ruft
Für die rund 73.000 Schüler in Salzburg ist heute der offiziell erste Ferientag. Nicht alle können aber den Sommer voll und ganz genießen.
Wenn der Nachzipf ruft
© oe24

Ca. 4000 Schüler haben eine Nachprüfung

Erfahrungsgemäß müssen sich etwa 4000 Schüler auf die Nachprüfungen im Herbst vorbereiten. Wer in den Ferien lernen muss, soll damit aber nicht jetzt sofort beginnen, empfiehlt Salzburgs neuer Bildungsdirektor Rudolf Mair.

"Machen Sie erstmal Ferien, genießen Sie die freie Zeit und nützen Sie sie um den Kopf freizubekommen. Dann teilen Sie sich den Stoff ein und setzen Sie sich mehrere Lernziele und bis wann Sie jene erfüllen wollen. Dann können Sie hoffnungsfroh zu der Nachprüfung gehen."

Sich den Lernstoff gut einteilen und kurze, intensive Lern-Phasen, unterbrochen von Pausen - das macht Sinn.

Mathematik und Fremdsprachen als Problemfächer

Auch heuer gibt es die meisten Nachprüfungen in Mathematik und in den Fremdsprachen-Fächern. Österreichweit geben Eltern 26 Millionen Euro für die Nachhilfe ihrer Kinder in dern Sommerferien aus.

Die Hochphase für's Lernen für den Nachzipf ist im August. Salzburgs Nachhilfe-Institute bieten dann Kurse an, die bis zu fünf Wochen dauern.

In diesem Sinne wünscht euch Antenne Salzburg schöne Ferien - egal ob mit oder ohne Nachzipf in Aussicht.