Geschenke

Geschenke kommen unpünktlich

Wenn das Christkind den Weg nicht findet

Was tun, wenn dIe Geschenke den Weg unter den Christbaum nicht rechtzeitig finden. Wir haben für euch nachgefragt.

Am 24. Dezember keine Geschenke unterm Baum -  unvorstellbar. Wenn die Nachricht: „Sehr geehrter Kunde, leider wird Sie ihre Bestellung nicht mehr rechtzeitig erreichen“, in das Email Postfach trudelt, herrscht allgemein schlechte Stimmung. Dabei hat man doch extra rechtzeitig bestellt, damit so etwas nicht passiert! Was tut man jetzt in so einem Fall und welche Möglichkeiten hat man? Wir haben es für euch herausgefunden.

Zahlungen im Voraus

Hier gibt es für den Kunden drei Möglichkeiten:

Möglichkeit 1: Der Kaufvertrag zerfällt. Bedeutet, der Kunde tritt vom Kaufvertrag zurück und erhält sein Geld zurück.

Möglichkeit 2: Er besteht auf Vertragszuhaltung, denn schließlich hat der Kunde rechtsgültig bestellt. Dass bedeutet für ihn, er erhält die Ware aber natürlich nicht rechtzeitig sondern zu einem späteren Zeitpunkt.

Möglichkeit 3: Man kann natürlich Schadensersatzansprüche stellen, aber nur wenn man einen finanziellen Mehraufwand erlitten hat.

Wenn jetzt aber vertraglich vereinbart wurde, dass der Liefertermin eingehalten werden kann in dem Fall jetzt bis Weihnachten, dann zerfällt der Vertrag. Vergleichbar mit einem Fixgeschäft. Was anderes ist es, wenn man eine Vereinbarung für eine prompte Lieferung vereinbart hat, dann muss man bei Verzögerung der Gegenseite eine Nachfrist setzten. Meistens handelt es sich da um ein bis zwei Wochen. Erst dann kann man einen Rücktritt erklären.

Gibt es eine Entschädigung

Normalerweise erwartet jeder Kunde eine Entschädigung im Sinne eines Preisnachlasses oder einen Skonti. Aus rechtlicher Sicht ist dies aber keine Verpflichtung. Einen Anspruch auf einen Rabatt hat man also nicht, nur weil man den Artikel zu spät erhält. Aber trotzdem kann man guten Gewissens einen Rabatt fordern, ihn rechtlich durchsetzten wird aber schwierig.

Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

1. Juli: Roc und Roe, die Zwillinge von Mariah Carey, führen ein Leben in Saus und Braus. Kein Wunder, dass Töchterchen Monroe (so ihr voller Name) schon eine richtige Diva ist. Und Mariah ist stolz drauf...

30. Juni: Selbst ist die Frau. "Victoria's Secret"-Engel Doutzen Kroes setzt bei der Einrichtung des Kinderzimmers für ihr ungeborenes Baby ganz auf ihre eigenen Fähigkeiten. Die hat ja ungeahnte Talente!

26. Juni: "Wie findet ihr meinen Look?", will Paris Hilton auf Instagram wissen. Die ehrliche Antwort: Da fehlt doch noch was! Zum Glück will sie so nicht auf die Straße, sondern "nur" zum Videodreh. Solange es ihr gefällt...

25. Juni: Elisabetta Canalis will hoch hinaus... Oder sucht sie nur nach der perfekten Position, um ihren Bikinibody in Szene zu setzen?

24. Juni: Vanessa Hudgens kann auch mit der schönsten Kulisse nicht davon ablenken, dass sie auf ihrem Selfie das berühmt-berüchtigte Duckface macht. Total out!

23. Juni: Mmhh...dieser Anblick ist wirklich zum Anbeißen. Ohne Shirt gefällt uns Mario Balotelli schon am besten. Das sieht seine Verlobte Fanny Neguesha wohl auch so und postete diesen sexy Schnappschuss ihres Liebsten.

19. Juni: Lewis Hamilton bringt sich noch schnell für den Formel 1-GP in Spielberg in Form.

18. Juni: Cara Delevingne zeigt ihre Melonen.

17. Juni: Kelly Brook strahlt übers ganze Gesicht. Sie genießt den Frühsommer - und die Sonne. Da fühlt die Britin sich fast wie im Himmel.

3. Juni: Irina Shayk hat sich mit zwei feschen Freundinnen ein bisschen Spa gegönnt. Danach gibt's für die perfekte Bikinifigur natürlich Smoothies und gesunde Salate.

26. Mai: Wenn Milla Jovovich in der Küche loslegt, sollte man besser in Deckung gehen. Die Schauspielerin schwingt die Messer!