Sparschwein

Von Sparschweinen und Geschenken

Weltspartag in Österreich

Seit mehr als 90. Jahren gibt es den Weltspartag bereits und in Österreich auch mal einen Tag früher als üblich.

Aber nicht nur in Österreich tragen wir heute das prall gefüllte Sparschwein zur Bank. Über das gesamte Jahr verteilt findet die alte Tradition auf der ganzen Welt statt. In Korea, auf Sri Lanka und auch in Indien. In Argentinien gibt's sogar Tanz- und Showeinlagen zum Weltspartag.

Woher kommt es?

Den Weltspartag gibt es bereits seit 1924. Dem Namen nach sollte er den Spargedanken in der Bevölkerung wecken. 27 Länder kamen damals zum "First International Thrift Congress" zusammen um die Idee gemeinsam zu verfolgen. Das Ziel war es besonders die Einkommenschwachen zum Sparen aufzufordern. Während der "Brauch" in machnen Gründungsländern heute in Vergessenheit geraten ist, nimmt der Weltspartag besonders in Entwicklungsländern wieder eine wichtigere Stellung ein. Offiziell ist der 31. Oktober das tatsächliche Datum des Weltspartages, aus praktischen Gründen wird der Tag aber in ÖSterreich grundsätzlich auf einen Wochentag verlegt, so wie dieses Jahr.

Belohnung fürs Sparen?

Natürlich gibt's die auch noch! Schließlich freuen wir uns darauf am meisten. Schreibwaren und Spielzeug, Manche Banken verteilen bei uns sogar Computerspiele.