Weltrekordversuch geglückt

Halleiner schafft Rad-Sensation

Weltrekordversuch geglückt

Sonntag um 7:28Uhr: der Halleiner Extremradsportler Gerald Bauer sprintet an der Ortstafel von Nickelsdorf vorbei und pulverisierte den alten Rekord um unglaubliche 2h44min und verbesserte damit die Marke auf 22h13min. Das heißt in Zahlen: knapp 720km und 5.000 Höhenmeter nonstop mit einem Schnitt von 32,5km/h und das inklusive aller roten Ampeln, Stopptafeln, Pinkelpausen, einer kleinen Auseinandersetzung mit der Polizei und diversen „Umwegen“.

Dazu der Trainer im Olympiazentrum Salzburg: „Es war ein nahezu perfektes Rennen. Ich hatte immer einen super Druck auf der Pedale. Ich konnte z.B. zu Beginn von Feldkirch bis Innsbruck, inklusive Arlberg dazwischen, einen Schnitt von 35km/h anschlagen. Das Wetter spielte auch mit, denn trotz der schweren Unwetter die gestern über unser Land zogen, hatten wir außer in Innsbruck keinen Regen, sondern fuhren dem extremen Unwetter hinter her. Was allerdings zur Bedeutung hatte, dass wir nicht in den Genuss eines Rückenwindes kamen, sondern hinter dem Gewitter die ganze Zeit mit Ostwind zu kämpfen hatten. Ich spürte allerdings, dass gestern einfach mein Tag war und darum ließ ich mich dadurch nicht wirklich beeindrucken und achtete nur darauf, dass ich meist 33-35km/h fuhr.

Diashow Bauer holt Rekord

Gerald Bauer

Trans-Austria Weltrekord

Gerald Bauer

Trans-Austria Weltrekord

Gerald Bauer

Trans-Austria Weltrekord

Gerald Bauer

Trans-Austria Weltrekord

1 / 4

Kontrolliert durch den Official von der UMCA (Ultramarathon Association)  Roger Lenherr wurde der Rekord offiziell anerkannt und das schönste für den Extremsportler: Er konnte jeden Kilometer um 2€ verkaufen und so einen Scheck von über 1400€ in Nickelsdorf an Ulla Epler, Vertreterin von den Schmetterlingskinder, übergeben.

Viel Zeit zum Regenerieren bleibt nicht, denn bereits am 15. August startet Bauer zum zweiten Mal beim Race Around Austria, einem Rennen an der grenznahesten Straße rund um Österreich über 2200km und 30.000HM und möchte dort seinen 2.Platz von 2011 versuchen noch zu toppen.

Ein großer Dank gilt den zahlreichen Fans an der Strecke, die zahlreichen Anfeuerungen per Internet (so viele dass sogar der Server überlastet war), den Sponsoren und Spender und vor allem dem Betreuerteam Tina, Max, Hansi und dem Official Roger.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt LADY GAGA ARIANA GRANDE RAIN ON ME
Nächster Song NEA / SOME SAY

Fotoalbum 1 / 28