Weltraumteleskop „Kepler“ findet 715 neue Planeten

Faszinierender Fund.

Weltraumteleskop „Kepler“ findet 715 neue Planeten

Dass die Milchstraße noch lange nicht erforscht ist, ließ sich unlängst wieder beweisen: Die Planetenjäger der US-Raumfahrtbehörde Nasa haben mit dem „Kepler“-Teleskop mehr als 700 zuvor unbekannte Welten gefunden. Dabei handelt es sich mit Abstand um den umfangreichsten Planetenfund, den Forscher je gemacht haben. 
 
Die Zahl der bekannten sogenannten Exoplaneten steigt damit auf knapp 1800. Am Mittwoch (Ortszeit) stellte die Nasa die Entdeckung im kalifornischen Moffet Field vor.
 
Zahlen, Daten, Fakten
 
Die „Kepler“-Forscher konnten 715 bislang unbekannte Planeten bei 305 Sternen ausmachen, wie Nasa-Forschungsleiter Jack Lissauer belegte. 94 Prozent der „neuen“ Planeten seien kleiner als der Planet Neptun in unserem System. Vier Planeten umkreisen ihren Stern in der sogenannten bewohnbaren Zone – dort könnte flüssiges Wasser existieren, was eine Grundbedingung für Leben, wie wir es kennen, darstellt. Die Forscher haben bis jetzt kein Anzeichen für Leben gefunden.

Geregelte Sonnensysteme
 
Ein Sonnensystem wie unseres ist offensichtlich eher die Regel als die Ausnahme - wie Nasa-Exoplanetenforscher Douglas Hudgins erläuterte: Die meisten der neu identifizierten Planeten würden zu mehreren um ihren Heimatstern kreisen. Ihre Bahnen liegen - wie in unserem Sonnensystem - grob in einer Ebene.
 
Viele „Planetenkandidaten“
 
Die Forscher haben die Beobachtungsdaten aus den ersten beiden Jahren des Weltraumteleskops „Kepler“ analysiert, das 2009 ins Weltall gestartet war. Seitdem hat es mehr als 150.000 Sterne nach Planeten abgesucht. Im vergangenen Jahr hat allerdings ein Teil der Steuerung des Teleskops versagt – bis dahin hatte „Kepler“ mehr als 3600 Planetenkandidaten gefunden.
 
Diese Kandidaten mussten bislang einzeln genauer untersucht werden, um sie bestätigen oder verwerfen zu können. Eine neue Analysemethode ermöglicht es den Forschern nun, eine große Menge von Planetenkandidaten auf einmal zu überprüfen. Die eigentliche „Kepler“-Mission ist eigentlich beendet, die Beobachtungsdaten sind aber lange noch nicht alle ausgewertet.
 
Diashow Weltraumteleskop „Kepler“ findet 715 neue Planeten

kepler.jpg

NASA Kepler

Kepler 16b

kepler.jpg

Kepler-22b

Sailors in a motor launch rush to rescue a survivor in the water alongside USS West Virginia after an attack on Pearl Harbor,  December 7, 1941. 70th anniversary of the Pearl Harbor attack in which over 2,400 members of the United States military were killed.

Kepler.jpg

3. Februar: 1.235 neue Planeten

Mit dem Weltraumteleskop Kepler entdeckt die NASA 1.235 neue Planeten, fünf sind der Erde sehr ähnlich.

1 / 7
Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt JULIAN LE PLAY HELLWACH
Nächster Song PRINCE / KISS

Fotoalbum 1 / 28