Weltcupauftakt nach Absage in Leogang

Mountainbike Weltcup

Weltcupauftakt nach Absage in Leogang

Auch 2021 ist die Downhill-Szene im Pinzgau zu Gast.

Der ursprüngliche Weltcup-Auftakt der Downhill-Mountainbiker am 22. und 23. Mai im schottischen Fort William ist aufgrund der Coronavirus-Pandemie abgesagt worden. Das gab der Radsport-Weltverband (UCI) am Donnerstag bekannt. Neuer erster Weltcupschauplatz für den Downhill-Tross mit Valentina Höll und Vizeweltmeister David Trummer ist laut aktuellen Planungen nun Leogang, wo parallel dazu am 12. und 13. Juni auch Cross-Country-Bewerbe angesetzt sind.


Der erste Weltcup in der Olympiadisziplin Cross-Country soll Anfang Mai im deutschen Albstadt stattfinden.