Welt-AIDS-Tag 2015

35 Millionen infizierte

Welt-AIDS-Tag 2015

Rund 35 Millionen Menschen leben weltweit mit dem HIV Virus. Momentan kann man jährlich mit mehr als 2 Millionen Neuinfektionen rechnen. In Österreich waren es letztes Jahr über 400 Personen die neuerkrankten. Eine rückläufige Zahl im Vergleich zu den Vorjahren. Hauptsächlich, wie in vielen Ländern, sind Männer häufiger von der Krankheit betroffen.

40 Millionen Tote

Seit Beginn der 80er Jahre haben sich an die 80 Millionen Menschen mit HIV angesteckt. Die Hälfte ist bereits an den Folgen gestorben. Ein Fakt der heute wie vor Jahren eine wichtige Rolle spielt. Besonders in armen Ländern haben Menschen kaum Zugang zu den teueren Medikamenten. 37 Prozent aller Betroffenen können sich die Medikamente nicht leisten bzw. haben keinen Zugang zu ihnen.

Seit 27. Jahren

Der Welt-AIDS-Tag wurde erstmals 1988 von der WHO ausgerufen und von Anfang an unter ein besonderes Motto, an dem sich die Aktivitäten der AIDS-Organisationen in den verschiedenen Ländern orientieren können, gestellt. Rund um die Welt erinnern am 1. Dezember verschiedenste Organisationen an das Thema AIDS und rufen auf, aktiv zu werden und Solidarität mit HIV-Infizierten, AIDS-Kranken und den ihnen nahestehenden Menschen zu zeigen. Der Welt-AIDS-Tag dient auch dazu, Verantwortliche in Politik, Massenmedien, Wirtschaft und Gesellschaft – weltweit wie auch in Europa oder Österreich – daran zu erinnern, dass die HIV-/AIDS-Pandemie weiter besteht.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28