09. März 2015 12:16
Frühlingsgezwitscher
Was singen die Vögel da eigentlich jeden Morgen?
Wenn der Frühling kommt, zwitschern uns jeden Morgen die Singvögel aus dem Schlaf!  Wir haben die "Songs" der Vögel einmal ganz genau unter die Lupe genommen.
Was singen die Vögel da eigentlich jeden Morgen?
© oe24

Frühlingszeit ist Zwitscherzeit!

Unsere Singvögel sind die ersten, die uns den Frühling einläuten und die legen sich dabei mächtig ins Zeug.
Das Frühlingsgezwitscher ist ein sicheres Zeichen dafür, dass der Frühling naht. Besonders am frühen Morgen legen die kleinen Piepmätze so richtig los. Warum? Einerseits haben sie nur in den frühen Morgenstunden Zeit, viel und laut zu zwitschern, danach bricht bei ihnen, so wie bei uns auch, der Arbeitstag an. Sie müssen auf die Suche nach Futter gehen. Andererseits regt die frühe Dämmerung ihre Hormone an, sie wollen mit ihrem Gesang Weibchen beeindrucken.

Was singen die Vögel jeden Morgen?

Die Leiterin von Bird Life Salzburg, Hemma Gressel, hat uns erkärt was uns die Frühlingsboten jeden Morgen so erzählen. Im Antenne Salzburg Interview verrät die Vogelexpertin: "Die Vögel singen um Weibchen anzulocken und ihr Revier zu markieren. Es gibt jedoch auch Ausnahmen. Die jungen Mäusebussarde singen zum Bespiel um ihren Eltern zu zeigen wo sie denn das Essen hinbringen sollen. Die Mönchsgrasmücke singt um einen Warnruf abzugeben."