08. Mai 2013 13:35
Muttertagsprogramm
Was ist los am Muttertag
Am zweiten Sonntag im Mai ist es wieder soweit. Der Muttertag steht vor der Tür.
Was ist los am Muttertag
© oe24

Nur wenige wissen, wie es überhaupt dazu kam, dass es einen Feiertag zu Ehren aller Mütter gibt. Zurück geht die Einführung des Muttertages auf die Amerikanerin Anna Marie Jarvis, die nach dem zweiten Todestag ihrer Mutter ein „Memorial Mothers Day Meeting“ organisierte.

Ihr nächster Schritt war es einen offiziellen Muttertag einzuführen. Jarvis Idee gefiel den Leuten und 1909 feierten schon 45 US-Staaten den neuen Feiertag.

Im Jahr 1924 feierten zum ersten Mal auch die Österreicher ihre Mütter, dank der Begründerin der Frauenbewegung Marianne Hainisch, die sich für die Einführung des Muttertages einsetzte.

Hier sind nun die besten Veranstaltungstipps, wie man das Muttertagswochenende am besten zusammen mit der lieben Familie verbringen kann.

Zoo Salzburg

Wo: Anifer Landesstraße 1, 5081 Anif
Öffnungszeiten: 09:00-18:00
Eintritt: Erwachsene € 10,10
Kinder (4-14 Jahre) € 4,00
Jugendliche (15-19 Jahre) € 7,00

Am Muttertag gibt es im Zoo Salzburg eine spezielle Führung, die ganz im Zeichen der Mütter steht, denn auch im Tierreich gibt es viele fürsorgliche Mütter. Am Sonntag beginnt die Sonderführung um 15 Uhr und führt die Zoo-Besucher unter anderem zu dem neuen Tapir Baby, den Kata Kindern und dem jüngsten Nachwuchs einem Przewalski-Pferd. Für die Führung ist eine Anmeldung erforderlich.

Informationen finden Sie hier.

Woche der Salzburger Museen

In der Woche von 6-12. Mai öffnen zahlreiche Museen in Salzburg an jeweils bestimmten Tagen ihre Türen gegen freien Eintritt. Am Muttertag gibt es dann die Möglichkeit alle „großen“ Museen frei zu besuchen, es werden attraktive Programme für Jung und Alt, Sonderausstellungen und natürlich nicht zu vergessen Muttertagsüberraschungen angeboten.

Weitere Informationen finden Sie hier.