Warum sind Fischstäbchen eckig?

Food Design Ausstellung

Warum sind Fischstäbchen eckig?

Ist es Zufall, dass Extra-und Pikantwurst haargenau in eine Kaisersemmel passen? Und wie wichtig ist das Ploppen der Bierflasche beim Öffnen? All diese Fragen werden Ihnen bei der "food design Ausstellung" beantwortet. Die Ausstellung vermittelt nicht nur spannendes Hintergrundwissen über unsere Lebensmittel, sie fordert die Sinneswahrnehmung der Besucher zu eigenen Erfahrungen heraus. In einem abgedunkelten Sensorium geht es darum, anhand von Riechen, Schmecken, Fühlen, Hören und Sehen Lebensmittel zu erkennen.

"Fischstäbchen sind gut stapelbar und sehen nicht aus wie Fisch"

Ein Hot Dog hat zum Beispiel die Aufgabe eines essbaren Schutzschildes vor fettigem, heißem Inhalt. Warum Fischstäbchen rechteckig, Suppenwürze und Zucker würfelig hergestellt werden, ist auf die logistischen Vorteile der Industrie zurückzuführen. Stapelbare und gut transportierbare Lebensmittel helfen, Kosten zu sparen. "Außerdem essen viele Fischstäbchen, weil sie einfach nicht aussehen wie Fisch", so Fooddesigner Martin Habelsreiter.

Diashow Warum sind Fischstäbchen eckig?

Food Design Ausstellung

Food Design Ausstellung

Von der Funktion zum Genuss

Food Design Ausstellung

Von der Funktion zum Genuss

Food Design Ausstellung

Von der Funktion zum Genuss

Food Design Ausstellung

Von der Funktion zum Genuss

Food Design Ausstellung

Von der Funktion zum Genuss

Food Design Ausstellung

Von der Funktion zum Genuss

Food Design Ausstellung

Von der Funktion zum Genuss

Food Design Ausstellung

Von der Funktion zum Genuss

Food Design Ausstellung

Von der Funktion zum Genuss

Food Design Ausstellung

Von der Funktion zum Genuss

1 / 11

Die "food design Ausstellung" können Sie noch bis 15. Juli 2011 besuchen und zwar von Dienstag bis Samstag zwischen 9 und 17 Uhr bei Wiberg in der Adolf-Schemel-Straße 9 in der Stadt Salzburg.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt STARLEY CALL ON ME
Nächster Song JULIAN LE PLAY / HELLWACH

Fotoalbum 1 / 28