20. Jänner 2018 13:05
Abfahrt, Kitzbühel
Wahnsinn: Deutscher Triumph auf Streif
Mega-Sensation in Kitz: Dreßen rast zum Klassiker-Sieg, Reichelt wird Dritter.
Wahnsinn: Deutscher Triumph auf Streif
© oe24

Thomas Dreßen hat am Samstag überraschend als erster Deutscher seit Sepp Ferstl 1979 den Ski-Abfahrts-Klassiker in Kitzbühel gewonnen.

Der 24-Jährige fuhr mit Startnummer 19 in 1:56:15 Minuten die Bestzeit und triumphierte vor dem Schweizer Wengen-Sieger Beat Feuz (+0,20 Sekunden) sowie Hannes Reichelt (0,41). Vincent Kriechmayr schrammte als Vierter (0,46) hauchdünn am Podest vorbei.

Dreßen sorgte für den ersten deutschen Abfahrtssieg im Weltcup seit Max Rauffer 2005 in Gröden und damit für das nächste Highlight in der laufenden Saison. Am 2. Dezember 2017 war er in Beaver Creek als Dritter als erster Deutscher seit Rauffer 2004 auf ein Abfahrtspodest gefahren.

Zuletzt in Wengen hatte der skifahrerisch in Österreich groß gewordene und in Scharnstein lebende DSV-Athlet Rang fünf belegt.