04. November 2013 12:24
Der Weltmeister im Gespräch
Vettel zu Gast in Salzburg
Vier WM Titel und auf dem Weg zu neuen Weltrekorden. Sebastian Vettel schein nicht zu bremsen.
Vettel zu Gast in Salzburg
© oe24

Am gestrigen Abend trafen sich der Weltmeister Sebastian Vettel,  Red-Bull-Teamchef Christian Horner, Adrian Newey und Motorsport-Chef Helmut Marko zum Gespräch im Hangar 7. Das entspannte Gespräch rund um den neuen und alten Weltmeister war bei „Sport und Talk im Hangar“ live zu verfolgen.

Auch Profis sind noch nervös

"Ich bin nach wie vor aufgeregt vor einem Rennen und es gehen einem ungeheuer viele Sachen durch den Kopf" sagte Sebastian Vettel über sich selbst. Von der Aufregung ließ sich der Weltmeister jedoch kaum etwas anmerken während er souverän die Saison dominierte. Zurückblickend auf die bisherigen Rennen sieht er sein Highlight in Deutschland. "Wir haben es die letzten drei Jahre sehr hart probiert und das es jetzt geklappt hat ist sehr, sehr schön. Auf jeden Fall ein ganz besonderer Tag und ein ganz besonderes Rennen."

Bald eine Klasse für sich

Seit Ende der Sommerpause ist der 26-Jährige unumstrittene Nummer Eins des Rennsports. Bei allen sieben Rennen nach der Pause konnte sich Vettel den ersten Platz am „Treppchen“ sichern und ist somit gleichauf mit der deutschen Fomel-1-Legende Michael Schumacher. Bei einem weiteren Sieg in Folge (das nächste Rennen findet in Austin, Texas statt) darf Vettel den Weltrekord sogar ganz alleine für sich beanspruchen. Auch ein zweiter Schumacher-Rekod könnte noch ins Wanken geraten. 13 Mal in einem Jahr konnte Schumacher einen Sieg feiern. Vettel steht mittlerweile bei elf Siegen und es liegen noch drei Rennen vor ihm.

Auftakt der Feierlichkeiten

Neben der TV-Show galt ein Besuch bei Didi Mateschitz als einziger Fixpunkt bei Vettels Auftritt in Salzburg. Der kurze Salzburgbesuch diente allgemein nur zur Einstimmung auf die eigentlichen Feierlichleiten. Die große Party rund um das gesamte Red-Bull-Team steigt erst am Mittwoch im englischen Milton Keynes.