Gericht Hammer Richter Urteil

Prozess

Versuchte Vergewaltigung an der Salzachpromenade

Nach einer brutalen Attackewird heute einem Pongauer der Prozess gemacht. Der 30-Jährige ist wegen versuchter Vergewaltigung und versuchten Mordes angeklagt. Er soll eine junge Frau in die Salzach geschmissen haben.

Das Opfer und der mutmaßliche Täter hatten sich in einem Lokal kennengelernt in St. Johann kennengelernt. Beim anschließenden Spaziergang entlang der Salzachpromenade soll der Mann zudringlich geworden sein. Laut Anklage hat er die 21-Jährige zu Boden gedrückt und versucht sie zu vergewaltigen. Die Frau hat sich heftig gewehrt. Daraufhin soll sie der Pongauer gepackt und in die elf Grad kalte Salzach gestoßen haben. Das Opfer wurde abgetrieben und schaffte es nach zehn bis 15 Meter, sich ans Ufer zu retten. Der Angeklagte leidet an einer Persönlichkeitsstörung und ist mehrfach vorbestraft.

Dem Pongauer drohen bis zu 20 Jahre Haft. Die Staatsanwaltschaft hat die Unterbringung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher beantragt.

Alle Salzburg News findet ihr HIER: