Versuch geglückt

Weltrekord in Filzmoos

Versuch geglückt

Im dritten Versuch hat es geklappt. Der bekannte Kraftsportler Martin Hoi aus St. Veit zog mit Muskelkraft einen Heißluftballon zu Boden. Der Ballon mit einem Volumen von 4500 Kubikmeter befand sich auf einer Höhe von 30 Metern und war mit einem Seil über eine an einem Lkw befestigte Umlenkrolle mit Hoi verbunden. Hoi, der von hunderten Zuschauern begeistert angefeuert wurde, kämpfte sich 45 Minuten am Schneeboden zentimeterweise nach vorne. Dabei erreichte er eine Zugkraft von über 200 Kilogramm. Der vom Filzmooser Hotel Hanneshof organisierte Mensch versus Ballon Wettstreit, wird nun von Hoi zum Weltrekord, sein insgesamt 16. Weltrekordtitel, angemeldet.

Tourismuschef Peter Donabauer freut sich über den gelungenen Weltrekord in Filzmoos. "Die Internationalen Filzmooser Ballonwochen, die in diesem Jahr bereits zum 41. Mail stattfinden, zählen zu den weltweit bekanntesten Ballonveranstaltungen im Winter. Der windgeschützte Talkessel zwischen Bischofsmütze und Dachstein ist für Ballonstarts im Winter einfach ideal". Zum Abschluss der Filzmooser Ballonwochen steht noch bis 25. Jänner die 11. Hanneshof Ballonwoche mit 50 Ballonteams aus über zehn Nationen auf dem Programm. Die Ballone starten täglich zu ihren Fahrten über die Gipfel der Alpen. Einheimische und Urlaubsgäste haben noch bis Ende März die Möglichkeit an einer Ballonfahrt teilzunehmen.

 

Quelle: TVB Filzmoos

 

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt MACKLEMORE & RYAN LEWIS CAN'T HOLD US
Nächster Song CELINE DIONE / DROVE ALL NIGHT

Fotoalbum 1 / 28