Verspricht Aufklärung im Dirty Campaigning

Kern bleibt im Amt und:

Verspricht Aufklärung im Dirty Campaigning

Bundeskanzler und SPÖ-Chef Christian Kern bleibt im Amt und  verspricht im Zusammenhang mit den Dirty Campaigning-Vorwürfen gegen die SPÖ volle Aufklärung. Die SPÖ werde zwecks Prüfung der Vorfälle eine eigene Task Force einrichten, sagte Kern, nachdem am Wochenende Vorwürfe aufgetaucht waren, dass die SPÖ hinter rassistischen und antisemitischen Facebookseiten gegen ÖVP-Chef Sebastian Kurz stehen soll.

Die Nachfolge des am Samstag zurückgetretenen SPÖ-Bundesgeschäftsführers und Wahlkampfleiters Georg Niedermühlbichler werde noch am Sonntagnachmittag interimistisch geklärt, berichtete Kern während einer Presseerklärung im Bundeskanzleramt. Das SPÖ-Präsidium werde die entsprechende Entscheidung im Rahmen einer Telefonkonferenz treffen.

Diesen Artikel teilen: