Versiegelte Lateinmatura geöffnet

Erste „Panne“

Versiegelte Lateinmatura geöffnet

Bei der derzeit laufenden Zentralmatura sollte eigentlich alles streng geheim bleiben. Doch jetzt sind die geplanten Aufgaben bei der Reifeprüfung in Latein geplatzt. Denn in drei Gymnasien in der Stadt Salzburg ist heute Nacht eingebrochen worden. Neben einer geringen Geldbeute, haben die Täter die Zentralmatura in Latein geöffnet.

Einbruch bestätigt

Die Einbrecher haben im Akademischen Gymnasium den Tresor aufgebrochen und die versiegelte Lateinmatura geöffnet. Auf Antenne-Anfrage hat die Schule den Einbruch bestätigt. Laut Bildungsministerium ist jene Matura geöffnet worden, die für Schüler gedacht war, die sechs Jahre lang das Fach Latein hatten. Bundesweit sind 700 Schüler betroffen. Nun sind die Aufgaben öffentlich.

Andere Fächer verschont

Die Kuverts mit den Aufgaben für Französisch und Mathe sollen aber vollständig vorhanden und ungeöffnet sein. Die zentrale Lateinmatura ist für nächste Woche Mittwoch angesetzt. Und es soll bei diesem Termin bleiben. Die Schüler bekommen die für solche Fälle vorbereiteten Ersatzaufgaben vom Bundesinstitut für Bildungsforschung. Laut Polizei dürften es die Einbrecher nur auf Geld und Wertgegenstände und nicht auf die Maturaaufgaben abgesehen haben. Die Spurensicherung in der Schule ist abgeschlossen. Noch gibt es keine Hinweise auf die Täter.

Nächste Panne gleich vorprogrammiert?

Die Ersatzfragen werden am Tag der Lateinmatura online für die Schulen ab 06.30 Uhr zur Verfügung stehen. Die Unterlagen müssen dann von den Schulen selbst ausgedruckt werden und ab 10.00 Uhr soll die Matura starten. 

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt MARK FORSTER ÜBERMORGEN
Nächster Song FUN. FEAT. JANELLE MONÁE / WE ARE YOUNG

Fotoalbum 1 / 28