Verpatzter Frühjahrsstart für Salzburg

Fußball Bundesliga

Verpatzter Frühjahrsstart für Salzburg

Die Kicker von Red Bull Salzburg waren bei zwar bemüht, die Heimniederlage in der Europa League gegen Metalist Charkiw vergessen zu machen. Doch gegen Meister Sturm Graz erreichten die Bullen vor 5.500 Zuschauern im eigenen Stadion nur ein 0:0.

Fans blieben erneut aus

Die widrigen Bedingungen, die am Sonntag während des Spiels herrschten, führten erneut zu einer schütteren Kulisse. Denn pünktlich zum Anpfiff setzte Schneeregen in Wals-Siezenheim ein. Hinzu kam noch, dass auch genau wie im Europacup die Fans dem eigenen Klub die kalte Schulter zeigten. Dieses Mal kamen 5.500 Zuschauer, was für einen Spitzenverein viel zu wenig ist.

Bessere Chancen für Grazer

Das Spiel der Salzburger war nur biederer Durchschnitt. Bullen-Trainer Ricardo Moniz ließ nach der Pleite gegen Charkiw Simon Cziommer, Gonzalo Zarate und Leonardo auf der Bank. Während des Spiels gegen Sturm Graz fehlten auch Christoph Leitgeb, Franz Schiemer und David Mendez aufgrund ihrer Verletzungen. Die Salzburger waren zwar vor der Pause noch feldüberlegen, die besseren Chancen hatte aber Sturm Graz. Ein Schuss von Darko Bodul wurde abgeblockt (17.), einen weiteren von Christian Klem nach Vorarbeit von Patrick Wolf parierte Salzburg-Keeper Alexander Walke (35.). Unmittelbar nach Seitenwechsel musste Walke auch noch bei einem Szabics-Volley aus kurzer Distanz retten (46.).

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt PETE JONAS WHAT GOT U
Nächster Song TIM HIRST / WE ARE INVINCIBLE

Fotoalbum 1 / 28