Verkehrschaos in Salzburg

So nicht

Verkehrschaos in Salzburg

Es gelten die Regeln der letzten Jahre. Die Sperre muss einen Tag vorher bekanntgegeben werden. Alle Autos mit österreichischen, BGL oder TS Kennzeichen dürfen in die Stadt einfahren. Die übrigen Autos mit ausländischen Kennzeichen werden zwischen 10 und 14 Uhr ab Salzburg Mitte auf verschieden Parkplätze verwiesen.

Parkplatz Besetzung  

Die Fahrzeuge, die nicht in die Stadt einfahren dürfen, werden am kreisverkehr Salzburg Mitte und an der nördlichen Flugahfenzufahrt auf die nahegelegenen Park & Ride Plätze verwiesen. Unteranderem ist das Park & Ride am Messezentrum betroffen sowie das Parkhaus beim Designer-Outlet Wals-Himmelreich. Die betroffenen Personen können an den jeweiligen Parkplätzen um 14€ eine Tagesnetztkarte für bis zu fünf Personen erwerben inklusive Parkplatzgebühren.

Fazit

Die Meinugen zum ersten Tag und des Staumanagements spalten sich. Auf den Straßen sind weniger Polizisten, die sich darum kümmern, dass die Regelungen auch eingehalten werden. Dadurch waren in der Stadt trotz der Sperre viele Autos mit ausländischen Kennzeichen zu sehen. Es wird auch disskutiert, dass zu wenig Parkplätze außerhalb der Stadt zu Verfühgung stehen. Laut Polizei gäbe es oft mehr Stau als heute und die Anzeigen funktionieren auch gut. Doch auf der anderen Seite haben wir von Hörern mitbekommen, die Staus in und um die Stadt waren enorm. Viele mussten bei den Einzugsstraßen mehr als 20 Minuten Zeitverlust hinnehmen.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt WANDA BUSSI BABY
Nächster Song AMY WINEHOUSE / VALERIE

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum