Vergewaltigung am Electric Love Festival

Schock im Flachgau

Vergewaltigung am Electric Love Festival

Eine 15-Jährige ist in der Nacht auf Sonntag von einem noch Unbekannten auf dem Electric Love Festival im Salzburger Flachgau vergewaltigt worden. Das Mädchen gab an, von dem etwa 30 Jahre alten Mann unter einem Vorwand in ein Zelt am Campingplatz des Veranstaltungsgeländes gelockt worden zu sein. Dort soll er sich an ihr vergangen haben, berichtete die Polizei der APA.

Die Einheimische wurde vom Roten Kreuz vor Ort betreut und zur ärztlichen Versorgung in das Landeskrankenhaus Salzburg eingeliefert. Das Landeskriminalamt hat die entsprechenden Ermittlungen eingeleitet. Das Mädchen konnte noch nicht einvernommen werden.

Insgesamt 64 Straftaten

An dem dreitägigen Festival verbuchte die Polizei 64 angezeigte Straftaten. Dabei handelte es sich überwiegend um Diebstähle, sowie Sachbeschädigungen. Aber auch zwölf Körperverletzungen, eine fahrlässige Körperverletzung und eine Anzeige wegen aggressivem Verhalten waren dabei.

Außerdem noch Urkundenunterdückungen und eine Betrugsanzeige mussten die Beamten aufnehmen. Hier soll ein Security-Mitarbeiter (26) eine Guthabenkarte gefunden haben und diese nicht etwa abgegeben, sondern den Betrag auf die eigene Karte gebucht haben.

65 Drogen-Anzeigen

Wie auf solchen Großveranstaltungen üblich, wurden auch zahlreiche Drogen sichergestellt. Darunter waren Speed, Kokain, MDMA, Amphetamine, LSD und Canabis. Insgesamt wurden 65 Anzeigen nach dem Suchtmittelgesetz registriert.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt MIDDLE AND END SLEEPING WITH A VAM
Nächster Song TOMMY LJUNGBERG / I WILL ALWAYS REMEMBER THIS

Fotoalbum 1 / 28