Urlaubs-Rekord in Österreich

Plus zehn Prozent für das eigene Land

Urlaubs-Rekord in Österreich

Schon im Sommer 2017 sorgten Einheimische für stolze 22,4 Millionen Nächtigungen – und heuer verreisen zehn Prozent mehr im eigenen Land.
Die Nummer eins in Österreich ist Wien: 2017 kamen hier fast neun Millionen Sommernächtigungen zusammen. Mit knapp 2,2 Millionen liegt das Salzkammergut auf Platz zwei.
 

Promi-Hotspot Wörthersee

  • Wörthersee: Der Promi-Hotspot in Österreichs Sommer – auch Andreas Gabalier und seine Silvia Schneider urlauben hier. Sogar Robbie Williams wurde schon im Wörthersee gesichtet.

Salzburger Festspiele

  • Salzburg: Von 20. Juli bis 30. August wurde es eng in Salzburg: Die Festspiele lockten zusätzlich Promis und Musikliebhaber in die Stadt.

Top-Ziel Salzkammergut

  • Salzkammergut: Nach Wien Österreichs Hotspot Nummer eins: Fast 2,2 Millionen Nächtigungen verzeichnete man im Sommer 2017. Alt-Bundespräsident Heinz Fischer zählt zu den Stammgästen, urlaubt traditionell in Hallstatt.

Sommer-Juwel Kitzbühel

  • Kitzbühel: Nicht nur im Winter ein heißes Pflaster mit hoher Promi-Dichte. Neuester „Zuagraster“: Fußball-Star David Alaba schlug seine Zelte im Frühjahr in Kirchberg auf.

Burgenland: Sport & Kultur

  • Neusiedler See: Das „Meer der Wiener“ zieht Segler, Surfer und Radler an. Die Seefestspiele in Mörbisch und die Oper in St. Margarethen lockten auch.

Eine Million Österreicher fahren jetzt auf Urlaub

Urlaubszeit. Ende Juli waren 962.170 Österreicher auf Urlaub – das sind rund elf Prozent der Bevölkerung, die in der stärksten Urlaubswoche des Sommers 2018 die Sonne genossen haben. Auch danach folgten noch zwei ganz heiße Wochen. Insgesamt planten 4,4 Millionen Österreicher in diesem Sommer ihren Urlaub. Liebste Ziele: Kroatien und Italien – aber Österreich holt rasant auf.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt YOUNOTUS YOUR FAVOURITE SONG
Nächster Song JULI / GEILE ZEIT

Fotoalbum 1 / 28