Urlaub mit den Vierbeinern

Haustiere on Tour

Urlaub mit den Vierbeinern

Weite Reisen bedeuten für Hunde vor allem eines: Stress. Umso wichtiger, dass man seinem Vierbeiner die Reise so angenehm wie möglich gestaltet. Dies beginnt schon bei der Wahl des Verkehrsmittels. Für Hunde ist mit Sicherheit das Auto, das angenehmste Reisemittel. Bei längeren Fahrten, muss man vor allem auf genügend Wasservorrat und Schutz vor Sonneneinstrahlung achten.

Alternativen zum Auto

Alternativ zum Auto kann man Hunde auch im Zug oder Flugzeug mitnehmen. Bei Bahnreisen gibt es häufig eigene Transportvorschriften für Tiere, die man sich vorab durchsehen sollte. Im Flugzeug kommt es auf die Größe an. Kleinere Tiere dürfen mit in die Passagierkabine, größere werden in einem Container im Frachtraum transportiert.

Heimtierausweis nicht vergessen

Innerhalb der EU sollte man bei Reisen mit Tieren nicht auf den Heimtierausweis vergessen. Darin ist die Impfung gegen Tollwut vermerkt. Finnland, Großbritannien, Irland, Malta und Norwegen verlangen zusätzlich zum EU-Heimtierausweis noch eine Bandwurm-Behandlung, die ein bis fünf Tage vor der Einreise durchgeführt werden muss.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28