Unwetter in Salzburg

Chaos in Salzburg

Unwetter in Salzburg

Hunderte Feuerwehrleute waren gestern im Pinzgau, Pongau und Tennengau nach schweren Unwettern im Einsatz. Murenabgänge, überflutete Keller und abstürzende Bäume, auch Trafobrände durch Blitzeinschläge ließen die Feuerwehr nicht aufatmen. Bächer wurden zu mitreißenden Flüssen.

Der Schwerpunkt der Folgen des Unwetters liegt in Mühlbach, hier laufen die Aufräumarbeiten noch immer. Seit gestern Abend sind 3000 Haushalte in Mühlbach ohne Strom.

In Annaberg wurden mehrere Dächer abgedeckt. In Abtenau ist ein Auto von der Fahrbahn abgekommen und ist in die hochwasserführende Lammer gestürzt. Der Autolenker konnte sich aber selbst unverletzt aus dem Wagen befreien. In Summe gab es 64 Einsätze zu denen über 300 Feuerwehrleute ausrücken mussten.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28