Unverdiente Niederlage

AUT vs. BRA

Unverdiente Niederlage

Kaum einer traute der österreichischen Nationalmannschaft zu die Stars aus Brasilien so zu fordern. Zur Pause stand es noch 0:0 und im ersten Durchgang war die Koller-Elf auch die bessere Mannschaft. Sie ließen kaum Chancen zu und spielten mutig nach vorne. Der Superstar und Kapitän der Brasilianer Neymar wurde von den Österreichern zur Gänze aus dem Spiel genommen und oft konnten sich die Südamerikaner nur mit rüden Attacken helfen.

48.500 Zuseher sahen eine beherzte Leistung der Österreicher, die ihre erste Niederlage im Kalenderjahr 2014 zugefügt bekamen.

Sieg durch Traumtor

In der zweiten Halbzeit bekam die Zuseher dann auch Tore zu sehen. In der 64. Minute brachte David Luiz die Selecao durch einen Kopfball nach einer Ecke in Führung. Der Treffer hätte jedoch nicht zählen dürfen da sich der teuerste Verteidiger der Welt, der bei Paris St. Germain unter Vertrag steht, mit einem Foul Platz verschaffte. Die Österreicher versuchten sofort den Rückstand wett zu machen und gut zehn Minuten später war es soweit. Nachdem  Aston Villa Legionär Andreas Weimann im Strafraum zu Boden gebracht wurde verwandelte Aleksander Dragovic den darauffolgenden Elfmeter eiskalt zum 1:1.

In der 83. Minute knallte, der in der deutschen Bundesliga spielende Firmono den Ball aus gut 20. Metern unhaltbar ins Kreuzeck. Die Österreicher versuchten erneut den Ausgleich zu erzielen, was jedoch misslang. Dennoch kann man mit der Leistung zufrieden sein, da man dem fünffachen Weltmeister Parole bot und dessen Torsperre (fünf Länderspielen ohne Gegentor) beendete. 

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28