Unfallgefahr steigt im Herbst

Wildwechsel

Unfallgefahr steigt im Herbst

Jetzt im Herbst steigt wieder die Unfallgefahr auf den Straßen von Salzburg. Unfallverursacher hierbei sind meist das nasse und rutschige Herbstlaub, der dichte Nebel und die frühe Dämmerung. Besonders der Wildwechsel sorgt jedoch für Probleme.

Verhalten bei einem Unfall mit einem Wildtier

Besonders jetzt im Herbst häufen sich die Unfälle mit Wildtieren die über die Straßen laufen. Wer einen Unfall mit einem Wildtier hat, muss diesen auf jeden Fall bei der Polizei anzeigen. Sollte man das nicht tun, steigt einem sonst die Versicherung aus. Salzburgs ÖAMTC-Direktor Erich Lobensommer erklärt: „Eine Kaskoversicherung wird ohne einen Polizeibericht nicht bezahlen. Man darf auch das Wildtier selbst nicht mitnehmen, das kommt einem Diebstahl gleich. Wenn man davonfährt kommt dass einer Fahrerflucht gleich. Also man muss diese Unfälle auf jeden Fall ernst nehmen und bei der Polizei anzeigen.“

Pro Jahr passieren auf Salzburgs Straßen bis zu 2500 Wildunfälle. Die meisten davon am Abend und am frühen Morgen.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28