Tscheplanowa ist die neue Buhlschaft

Programm Salzburger Festspiele 2019

Tscheplanowa ist die neue Buhlschaft

Änderungen im Programm

Fünf Opernneuinszenierungen und zwei Wiederaufnahmen - Vier Premieren und eine "Jedermann"-Wiederaufnahme im Schauspiel. 237.614 aufgelegte Karten für 199 Aufführungen an 16 Spielstätten: Das sind die nackten Zahlen der Salzburger Festspiele 2019, die zwischen 20. Juli und 31. August über die Bühne gehen. In der Oper gibt es fünf Neuinszenierungen, zwei konzertante Aufführungen und zwei Wiederaufnahme. Das Schauspiel bietet neben der "Jedermann"-Wiederaufnahme vier Neuinszenierungen.

Neue Buhlschaft für Jedermann

Die neue Salzburger Buhlschaft ist nicht neu in Salzburg: Valery Tscheplanowa wurde für ihre Mitwirkung in Ulrich Rasches diesjähriger Inszenierung von "Die Perser" mit tollen Kritiken und einer Nestroy-Preis-Nominierung bedacht. Die 38-jährige Deutsche lebt in Berlin und gilt als eine der interessantesten und vielseitigsten Darstellerinnen ihrer Generation. Schauspielerin des Jahres wurde sie für ihre Rollen als Gretchen und Helena in Castorfs letzter großer Volksbühnen-Inszenierung "Faust". Heuer wurde sich auch mit dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnet - für ihre Lesung von Paulus Hochgatterers "Der Tag, an dem mein Großvater ein Held war". Sie wirkt auch immer wieder in TV-und Kinoproduktionen mit - von Serien wie "Küstenwache" (2007) und "Doktor Martin" (2009) bis zu Andreas Dresens "Whisky mit Wodka" und Dominik Grafs "Im Angesicht des Verbrechens". Ihr Selbstbewusstsein unterstreicht eine Aussage in einem "Tagesspiegel"-Interview. "Ich sehe sofort, wenn ich auf eine Probe komme, ob es mich interessiert oder nicht. Und oft interessiert es mich nicht."

Viele Debüts angekündigt

Interessante Voraussetzungen für Michael Sturminger und seine "Jedermann"-Inszenierung aus 2017. Tobias Moretti spielt wieder die Titelrolle, sein Bruder Gregor Bloeb übernimmt von Hanno Koffler die Doppelrolle Guter Gesell und Teufel, und auch sonst sind viele Domplatz-Debüts angekündigt: Falk Rockstroh spielt den Glauben, Helmut Mooshammer den Armen Nachbarn, Michael Masula den Schuldknecht, Markus Kofler den Koch. Björn Meyer und Tino Hillebrand verkörpern den dicken und den dünnen Vetter. Wiederaufnahme-Premiere ist der 20. Juli 2019. (APA)

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt THE BLACK EYED PEAS I GOTTA FEELING
Nächster Song ELLIE GOULDING / POWER

Fotoalbum 1 / 28