Trauer nach Busunglück

Entschärfung der Unglücksstelle

Trauer nach Busunglück

Noch immer sitzt der Schock tief. Die 17-jährige Ella aus Anif wurde in der Stadt Salzburg bei der Bushaltestelle Theatergasse von einem Bus überfahren und getötet. Nun geht die Diskussion weiter, ob der Busfahrer Schuld hat oder nicht. "Unser Mitgefühl gilt der Familie, aber wir stehen auch voll und ganz hinter unserem Busfahrer, er ist fünf Jahre unfallfrei gefahren. Er ist Vater von zwei Kindern und befindet sich derzeit in psychologischer Betreuung", so Albus Geschäftsführer Erich Schabhüttl. Die Familie und Freunde von Ella haben Kerzen und Blumen an der Unfallstelle niedergelegt. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang laufen noch.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28