Trainieren für den Flug in den Süden

Rückkehr der Waldrappe

Trainieren für den Flug in den Süden

Bis vor 400 Jahren kam der Waldrapp in Europa (in Frankreich, in der Schweiz, in Deutschland und in Österreich) sehr häufig vor. Weil der Waldrapp zu dieser Zeit in Kreisen des Adels als ein Leckerbissen galt, wurde 1578 in Salzburg durch das Erzstift Salzburg das Abschießen der Waldrappe am Mönchsberg verboten. Trotz dessen starben die Waldrappe in Mitteleuropa im 17. Jahrhundert aus.

Waldrappe in Salzburg

Um dies wieder zu ändern, wird heutzutage versucht, diese Ibisvögel in Europa zu züchten. Das Waldrappteam Salzburg und seine Partner helfen seit 2001 Waldrappe beim Überleben. Der Waldrapp gehört zu den Zugtieren, was bedeutet dass die Jungtiere beim Finden der Zugroute in das Wintergebiet ihren Eltern folgen. Deshalb werden sie mittels menschlicher Hilfe in ihre Winterquartiere gebracht. Die Jungtiere werden von ihren Ersatzmüttern Corinna und Anne erzogen. Dieses Jahr bereiten diese zwei Damen 32 Waldrappe auf ihren Flug von Salzburg über die Alpen bis in das WWF-Schutzgebiet Laguna di Orbetello in der Toskana vor. Sie versuchen, die Jungvögel mit notwendigen Informationen zu versorgen.

Die Waldrappe in Salzburg werden von ihren Ziehmüttern trainiert, damit sie ihnen bei der menschlichen Migration in die Toskana, mittels eines Ultraleicht-Fluggeräts, folgen. Dafür müssen sie mit ihren Ziehmüttern Corinna und Anne ein umfangreiches Flugtraining absolvieren. Jene, die das Fliegen nicht zeitgemäß erlernen, dürfen nicht mitfliegen. Doch dies passiert nur selten, verraten uns Corinna und Anne. Es ist üblich, dass die Walrappe nicht die gesamte Strecke bis in die Toskana fliegen. Für diejenigen, die zu sehr erschöpft sind, geht die Reise im Auto weiter. Durch die starke Bindung zu ihren Ziehmüttern folgen die Waldrappe dem Ultraleicht-Fluggerät, worin sie sich während der gesamten Strecke befinden.

Die Normalisierung der Prozedur, dass die Senior-Waldrappe wieder nach Salzburg zurückkehren, ist schon am Laufen, denn vor einigen Monaten haben Corinna und Anne zwei Waldrappe, nicht weit weg von ihrer Zuchtstation in Seekirchen, entdeckt. Im Laufe der Jahre wird das wahrscheinlich üblich werden.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TEN TOWERS WONDERS OF NATURE
Nächster Song WILDSON / I HEAR THE CALLING

Fotoalbum 1 / 28