Tourismusreferenten der Länder tagen im Pinzgau

Sichere Wintersaison als Hauptthema

Tourismusreferenten tagen im Pinzgau

Unter Salzburger Vorsitz tagte am Freitag die Tourismusreferenten-Konferenz im Pinzgau. Im Mittelpunkt der Beratungen in Leogang stand die kommende Wintersaison, die trotz schwieriger Corona-Lage erfolgreich verlaufen soll.

„Bereits im Herbst wurden gemeinsam mit der Branche Rahmenbedingungen für eine möglichst sichere Wintersaison erarbeitet. Die hohen Infektionszahlen und der schleppende Impffortschritt sind aber für den baldigen Saisonstart nicht optimal. Daher werden vor allem zusätzliche Maßnahmen beziehungsweise mögliche Anpassungen im Fokus dieser Konferenz stehen“, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer zu Beginn der Konferenz.

Neben Covid-19 als neuerlichem Hauptthema der Konferenz berateten die Tourismusreferenten der Bundesländer wie die dramatische Situation beim Fachkräftemangel verbessert werden kann. Zudem sollen Schulskikurse auch in der Pandemie ermöglicht und die von Schulveranstaltungen abhängigen Beherbergungsbetriebe entlastet beziehungsweise unterstützt werden.

„Der Sommer der in Salzburg hervorragend gelaufen ist zeigt, dass der Tourismus sehr leistungsfähig und Österreich als Land hochinteressant ist. Die Buchungslage für den Winter ist gut und es war auch wichtig festzustellen, dass wir die volle Unterstützung von Bundesministerin Elisabeth Köstinger haben. Wir gehen davon aus, dass von unseren Gästen mehr als 80 Prozent geimpft sind und deshalb ist ein Großteil von ihnen auch nicht bei der Reisetätigkeit eingeschränkt“, sagt Landeshauptmann Wilfried Haslauer der nochmal betont, „dass mit der Impfung jeder Einzelne etwas dazu beitragen kann einen erfolgreichen Winter zu ermöglichen.“

Köstinger: „Oberstes Ziel ist, dass die Saison stattfindet.“

„Tourismus und Gastronomie sind sehr flexibel und anpassungsfähig. Das zeigen auch die Zahlen der vergangenen Sommersaison. Wir haben bereits im Sommer mit der Vorbereitung für die Wintersaison begonnen und Möglichst viel Freiheiten für Geimpfte sowie möglichst guten Schutz für Ungeimpfte zu schaffen. In dieser besonderen Herausforderung haben Seilbahnen, Beherbergungsbetriebe und Gastronomie bereits bewiesen, dass sie alles dazu tun, größtmögliche Sicherheit für die Gäste zu bieten. Deshalb bin ich zuversichtlich, dass die Wintersaison stattfindet. Das ist das oberste Ziel“, sagte Bundesministerin Elisabeth Köstinger.