Thumersbachstraße für Anrainer befahrbar

Sperre aufgehoben:

Thumersbachstraße für Anrainer befahrbar

In den ersten Tagen nach dem Starkregen wurden etwa 300.000 Kubikmeter Geröll, Schlamm und Holz aus den Sperren entfernt. Das entspricht 30.000 Lkw-Fuhren, die auf vorsorglich ausgewiesenen Flächen abgeladen werden. 50 in Salzburg verfügbare Spezialisten der Wildbach- und Lawinenverbauung (WLV) sind in den drei betroffenen Gebirgsbezirken im Einsatz.

Der Start der Wartung und die Sanierung des Schmittentunnels wurde auf die Zeit von Mittwoch, 27. November, 8.00 Uhr, bis Montag, 9. Dezember, 17.00 Uhr verschoben.

​Das trockene und warme Wetter hat insgesamt zur weiteren Entspannung beigetragen. Heute konnte ein Großteil der evakuierten Personen wieder in Ihre Häuser zurück. Nur mehr ein Haus in Bad Gastein und 4 Häuser in Bad Hofgastein können derzeit nicht bewohnt werden. Im Hofgasteiner Ortsteil Felding wird für diese 4 betroffenen Objekte derzeit eine Schutzdamm errichtet, um sie vor drohenden Hangrutschungen zu sichern. 

Alle Evakuierungen im Pinzgau wurden aufgehoben. Die Bewohner der zuletzt evakuierten Gebäude in Rauris konnten unter der Auflage, sich ausschließlich in höher gelegenen Geschoßen aufzuhalten, in ihre Häuser zurückkehren.

Die Gemeindestraße im Thumersbachtal ist ab sofort ausschließlich für den Anrainerverkehr wieder geöffnet. Die Sperre der L247 Thumersbacherstraße im Ortsteil Thumersbach wurde zwischenzeitlich aufgehoben.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt THE STRUMBELLAS SPIRITS
Nächster Song KYGO & TINA TURNER / WHATS LOVE GOT TO DO WITH IT

Fotoalbum 1 / 28