Thiem verliert Krimi gegen Verdasco

Antenne Salzburg - Salzburgs beste Musik

Thiem verliert Krimi gegen Verdasco

Artikel teilen

Österreicher muss sich Angstgegner in drei Sätzen geschlagen geben.

Dominic Thiem ist am Donnerstag überraschend in der zweiten Runde des Masters-1000-Turniers in Rom ausgeschieden. Der als Nummer 5 gesetzte Österreicher, Nummer vier der Tennis-Herren, musste sich nach 2:43 Stunden mit 6:4,4:6,5:7 geschlagen geben und hat damit auch das vierte Duell mit dem 35-jährigen Spanier verloren. Der Weltranglisten-38. musste auch noch gegen Karen Chatschanow spielen.
 
Für Thiem ist das freilich ein Rückschlag bei seiner Generalprobe für die French Open. Der 25-jährige Niederösterreicher ist damit wie im Vorjahr gleich zum Auftakt (nach einem Freilos) ausgeschieden. Er spielte später noch an der Seite von Jürgen Melzer im Doppel.