Thiem besiegt Tennis-Schlitzohr

French Open, 2. Runde

Thiem besiegt Tennis-Schlitzohr

Dominic Thiem ist am Donnerstag zum vierten Mal en suite in die dritte Runde der French Open eingezogen. Der 25-jährige Niederösterreicher besiegte den Kasachen Alexander Bublik sehr mühevoll nach 2:30 Stunden mit 6:3,6:7(6),6:3,7:5. Im Kampf um den Einzug ins Achtelfinale trifft Thiem am Samstag auf Pablo Cuevas (URU). Gegen den Südamerikaner hat Thiem eine 3:2-Bilanz.

Thiem musste Schwerstarbeit verrichten. Es gab kaum Ballwechsel, keine langen Rallys. Bublik versuchte alles, um Thiems Rhythmus zu durchbrechen. Thiem hatte wie schon in Runde eins viel Mühe mit dem Gegner, der sehr unorthodox spielte. Bei 2:5 im vierten Satz musste der Lichtenwörther sogar zwei Satzbälle abwehren und es gelang ihm doch noch, den fünften Satz zu vermeiden.

Thiem selbst kam kaum ins Spiel und zeigte sich mit seiner Leistung unzufrieden. Die Nummer vier der Welt resümierte im ORF-Interview nach dem Spiel mit: "Hauptsache ich habe gewonnen". Bublik überraschte unter anderem mit einem Aufschlag von unten:

 "Es ist so schwer gegen ihn zu spielen. Er hat fast keinen zweiten Aufschlag gemacht, sondern nur zwei erste Aufschläge. Ich hatte große Probleme beim Return", gestand Thiem noch auf dem Platz dem Publikum auf dem neuen Center Court. Dieser war übrigens nie gefüllt, sondern maximal mit etwa der Hälfte (rund 7.500 Fans) besetzt. "Es gab fast keine Rallyes. Zweieinhalb Stunden für ein enges Viersatz-Match ist ziemlich kurz, aber das Wichtigste ist, dass ich gewonnen habe", sagte Thiem.

Verrücktes Spiel mit Happy End

"Ich hatte sehr viel Druck, allem voran in meinen Aufschlagspielen, weil es so schwer ist, ihn zu breaken. 16 Asse auf Sand sind viel in vier Sätzen", sagte der French-Open-Finalist 2018. Bublik habe ihm keinen Rhythmus gegeben und er habe von der Grundlinie nicht gut gespielt. "Im Klein-Klein-Spiel - also bei Stopps und Lobs - ist er viel besser als ich, das war ein sehr schwieriges Match für mich."

Das Match war so ungewöhnlich verlaufen wie es auch der Spielstil von Alexander Bublik ist. Der "Mini-Kyrgios" kam erst im zweiten Satz so richtig auf Touren. Zunächst erwischte Thiem noch einen guten Start und stellte nach 24 Minuten die 1:0-Satzführung her. Doch dann kam Bubliks Aufschlag immer besser, zudem "zerstörte" er Thiems Spielfluss immer besser.

Er servierte im gesamten Matchverlauf - ähnlich wie zuletzt immer wieder eben Kyrgios - dreimal von unten, krachte auf die zweiten Aufschläge genauso drauf wie auf die ersten und spielte mit sehr vielen Stopps. Zudem zog er auch beim Return mehrmals voll durch, wovon sieben Return-Winner (einer davon mit 166 km/h) zeugen.

Das Ziel des gebürtigen Russen, der seit einigen Jahren für Kasachstan spielt, den Rhythmus Thiems zu brechen, ging über weite Strecken auf. Zum 1:3 im zweiten Durchgang musste Thiem den Aufschlag erstmals abgeben, nachdem er selbst im Auftakt-Game zwei Breakchancen ungenutzt gelassen hatte. Thiem geriet mit 2:5 in Rückstand, schaffte dann aber buchstäblich im letzten Moment das Rebreak zum 5:5. In der Folge ging es ins Tiebreak, in dem Thiem ebenfalls ein 2:5 aufholte, dieses dann aber 6:8 abgeben musste.

50. Sieg bei Grand Slams für Thiem

Im dritten Durchgang dieses ungewöhnlichen Matches, in dem er u.a. im zweiten Game auf einen neuerlichen Aufschlag von unten mit einem erfolgreichen Gegenstopp antwortete, nutzte Thiem zunächst einen Breakball im vierten Game nicht, schaffte es dann aber zum 5:3 und servierte nach 1:45 Stunden zur 2:1-Satzführung. Durchgang vier lief dann aus Thiem-Sicht fürchterlich, beim 13-fachen Turniersieger schlichen sich immer mehr Fehlschläge und Rahmentreffer ein und man sah schon einen fünften Satz herannahen.

Doch es gelang es dem im vierten Durchgang lethargisch wirkenden Thiem bei 2:5 und 15:40 bei eigenem Service zwei Satzbälle Bubliks abzuwehren und dann neuerlich das Rebreak zum 4:5 zu schaffen. Diesmal vermied er aber das Tiebreak mit einem weiteren Break zum 6:5. Wie in der ersten Runde war nach exakt 2:30 Stunden Schluss. Später gestand Thiem: "Eigentlich war ich schon auf den fünften vorbereitet, voll fokussiert am fünften - mit einer ganz kleinen Hoffnung, dass ich es drehe."

Für Thiem war es sein insgesamt 50. Sieg auf Grand-Slam-Ebene, er weist nun eine 50:21-Bilanz auf. Der Vorjahresfinalist in Roland Garros ist damit der dritte Österreicher nach Thomas Muster (77 Siege) und Jürgen Melzer (59) mit zumindest 50 Siegen bei den vier Major-Turnieren.

13:41
 

Thiem gewinnt!

Thiem gewinnt dieses extrem mühsame Match in vier Sätzen!

13:35
 

Thiem zum 6:5

Die verrückte Spielweise von Bublik holt ihn hier etwas ein, da sind zu viele Fehler dabei und Thiem holt das Break.

13:32
 

Thiem zum 5:5

Thiem bringt das Game durch! Jetzt muss er drauf gehen, zeigen dass er das Break will und nicht wie in Satz 2 über Tie-Break gehen.

13:30
 

Bublik spielt mit Wasserflasche

Er ist verspielt und wirkt aber auch so als würde er seine Nervosität überspielen. In der kurzen Pause spielt Bublik mit seiner Wasserflasche, während Thiem hochkonzentriert auf den Platz starrt.

13:29
 

Thiem holt das Break!

Unglaublich: Den einfachsten Ball setzt Bublik vom Netz meterweit ins Out! Thiem holt das Break zum 4:5 und muss jetzt nachziehen. Alles wieder offen in Satz 4!

13:28
 

Einstand!

Thiem hatte die Chance! Aber Bublik wehrt zwei Breakchancen ab!

13:25
 

Thiem zum 3:5

Wieder mit viel Mühe! Thiem musste dabei aber zwei Satzbälle abwehren!

13:20
 

Bublik zum 5:2

Der 21-jährige Alexander Bublik macht das heute richtig spannend! Man merkt schon im vierten Satz, dass sich Bublik in den Kopf von Thiem reingespielt hat. Thiem wirkt nicht mehr locker.

13:19
 

Thiem zum 2:4

Aber: Er musste dabei wieder einen Breakball abwehren..

13:16
 

Einstand!

Es ist ein harter Kampf für Thiem. Der Niederösterreicher war beim letzten Ballwechsel wohl mal froh, dass er vier, fünf Bälle schlagen konnte.

13:11
 

Bublik zum 4:1

Bublik wiedermal schlitzohrig am Netz. Er riskiert weiter alles und sein Service klappt heute perfekt.

13:09
 

Thiem zum 1:3

Ganz wichtig! Erstes Game für Thiem in Satz vier. Übrigens: Der Sieger dieser Partie trifft auf Pablo Cuevas (im Head-to-Head gegen Thiem steht es 3:2 für den ÖTV-Star).

13:06
 

Bublik zum 3:0

Break bestätigt von Bublik! Auch mit der Rückhand kann er gefährlich werden. Thiem jetzt unter Druck!

13:03
 

Frühes Break für Bublik

Bublik holt das Break und führt 2:0. Bereits in Satz 2 konnte sich Thiem dann noch zurückkämpfen, musste den Satz aber im Tie-Break abgeben. Was immer mehr auffällt: Bublik will die Rallys um jeden Preis vermeiden. Der Stoppball kommt sofort, beim Return wird voll riskiert und beim Aufschlag sowieso. Ein sehr unkonventioneller Spieler, der Thiem aber frustrieren kann.

12:59
 

Bublik zum 1:0

Hoffentlich kann Thiem das in vier Sätzen zumachen. Es eröffnet Bublik, der sich mit seinem Aufschlag über dieses Game erneut drüber retten kann. Doch Thiem war dran, ist beim Return besser postiert.

12:55
 

Thiem holt Satz 3

Am Ende macht Thiem das nach 27 Minuten klar und hat nun eine 2:1-Satzführung!

12:53
 

Da ist das Break!

War das wichtig! Thiem holt das Break zum 5:3 und kann jetzt ausservieren!

12:52
 

Zwei Breakchancen!

Ja! Thiem fightet und versucht jetzt alles. Zwei Chancen aufs Break!

12:50
 

Thiem zum 4:3

Thiem erhöht auf 4:3 - es ist heute eine unerwartet harte Prüfung für die Nummer 4 der Welt.

12:46
 

Bublik zum 3:3

Thiem hatte auch in diesem Game keinen Zugriff auf das Aufschlaggame. Bublik zeigt viele Varianten beim Service und das macht es sehr schwer für Thiem. Zwischendurch gibt Bublik zum Glück einfache Bälle her.

12:44
 

Thiem zum 3:2

Thiem kann vorne weg servieren, das ist sicher gut. Aber: Mit Bubliks Aufschlag hat Thiem Probleme. Der Kasache bleibt gefährlich. Thiem hat null Rhythmus, es gibt keine Rallys.

12:41
 

Bublik zum 2:2!

Thiem hatte sogar die Breakchance, doch dann macht Bublik drei Asse in Serie! 2:2!

12:40
 

Einstand!

Thiem ist diesmal dran!

12:36
 

Thiem zum 2:1

Es sind weiter wilde Aktionen dabei. Thiem lässt sich ein wenig anstecken, birngt sein Service aber wieder durch.

12:34
 

Bublik zum 1:1

Bublik wieder gut. Bei eigenem Aufschlag seit Beginn des zweiten Satzes wirkt er sehr stabil.

12:33
 

Thiem zum 1:0

Thiem stellt mit etwas Mühe auf 1:0!

12:27
 

Weiter gehts!

Thiem startet mit Service - darf sich von seinem Gegner nicht aus dem Konzept bringen lassen.

12:24
 

Bublik holt Satz 2

Sehr bitter: Thiem gibt am Ende mit einem Doppelfehler den Satz ab! 1:1 in Sätzen zwischen Thiem und Tennis-Schlitzohr Bublik.

12:18
 

Enges Tie-Break

Und Bublik hämmert weiter auch beim zweiten Aufschlag 210 km/h-Aufschläge über das Netz. Es wird kaum ein Ball gespielt. 4:2 im Tie-Break für Bublik!

12:15
 

Thiem zum 6:6

Wir gehen ins Tie-Break! Bublik produziert beim Return regelmäßig seltsame Dinge, Genie und Wahnsinn in seinen Schlägen liegen da eng beieinander. Jedenfalls sehr schwer für Thiem sich darauf einzustellen.

12:13
 

Bublik zum 6:5

Absolut souverän der Kasache in der Situation! Wir kommen in die entscheidende Phase des zweiten Satzes.

12:11
 

Thiem zum 5:5

Bubliks Bälle geraten zweimal etwas zu lang und Thiem kann das nutzen! 5:5!

12:07
 

Thiem holt Break!

THiem hatte hier Glück, Bublik mit seinem absolut unberechenbaren Spiel schenkt zwei Bälle billig her. Thiem schnappt sich das Break zum 4:5 und hat jetzt Aufschlag!

12:04
 

Thiem zum 3:5

Thiem bringt dieses Pflichtgame durch! Und jetzt kommts drauf an!

12:00
 

Bublik zum 5:2

Bublik bringt seinen Aufschlag souverän durch. 5:2! Der Kasache hat auch schon zweimal schlitzohrig von unten serviert und in den folgenden Ballwechseln auch zweimal den Punkt gemacht. So einfach wie es ausgesehen hat, wird es heute wohl doch nicht.

11:57
 

Thiem zum 2:4

Da waren auch mal spektakuläre Ballwechsel dabei. Thiem zieht nach und muss irgendwie wieder Bubliks Aufschlag durchbrechen. Der Kasache riskiert beim Aufschlag so viel - über mehrere Sätze kann das im Normalfall nicht gut gehen.

11:54
 

Bublik zum 4:1

Bublik bestätigt das Break, spielt jetzt deutlich selbstbewußter und stabiler als noch zu Beginn.

11:51
 

Bublik holt Break

Komplett aus dem Nichts! Bublik überrumpelt Thiem hier ein wenig, streut starke Stopps ein und holt das Break! 3:1 für Bublik!

11:47
 

Bublik zum 2:1

Das war stark vom Tennis-Riesen! Er knallt Thiem seine Aufschläge um die Ohren und erhöht auf 2:1.

11:45
 

Thiem zum 1:1

Ohne Gegenpunkt und in Rekordtempo zum 1:1! Das erhöht natürlich den Druck auf Bublik. Er fightet acht Minuten um sein Aufschlaggame duchzubringen und muss eine Minute später schon wieder ran.

11:44
 

Bublik zum 1:0

Bublik bringt seinen Aufschlag am Ende durch.

11:43
 

Langes Game

Über 7 Minuten dauert diese Game bereits. Bublik mit unorthodoxem Spiel und Hammer-Aufschlägen um die 210 km/h.

11:39
 

Bublik riskiert

Der 1,96-Meter-Mann muss alles riskieren, sonst hat er keine Chance. Er geht auch bei den zweiten Aufschlägen voll drauf! Aber klar, sobald der Punkt ausgespielt wird, hat Thiem deutlich die Oberhand.

11:38
 

Einstand!

Bublik war schon 40:0 vorne, doch Thiem bleibt in diesem Aufschlaggame drin und kommt noch heran. Einstand!

11:36
 

Weiter gehts!

Bublik eröffnet Satz 2.

11:34
 

Thiem holt Satz 1

Thiem holt sich sehr kontrolliert Satz 1, hatte hier überhaupt keine Probleme.

11:31
 

Bublik zum 3:5

Der Kasache serviert diesmal stark und kann verkürzen. Aber Thiem kann jetzt ausservieren. Bei Ballwechseln zwischen den beiden, wird es Bublik irgendwann zu schnell.

11:27
 

Thiem zum 5:2

Der Niederösterreicher im Eiltempo Richtung Satzgewinn. Sollte Thiem gewinnen spielt er übrigens gegen den Sieger aus Cuevas gegen Edmund.

11:25
 

Bublik zum 2:4

Bublik versucht die Flucht nach vorne, nämlich ans Netz. Da macht er eine deutlich bessere Figur.

11:23
 

Bublik mit Problemen

Wenn der erste Aufschlag nicht kommt, hat Bublik Probleme bei den Ballwechseln. Er wirkt auch etwas hektisch. 30:30

11:21
 

Thiem zum 4:1

Sieht sehr gut und vor allem sehr sicher aus bei Thiem.

11:18
 

Bublik zum 1:3

Der Roland-Garros-Debütant holt sich sein erstes Game.

11:16
 

Thiem zum 3:0

Sehr überzeugend bisher! Thiem riskiert nicht alles, Bublik recht fehlerhaft.

11:13
 

Thiem holt Break!

Thiem zum 2:0! Das ist ein Auftakt nach Maß. Bublik serviert stark, aber hatte dann ein, zwei Vorhandfehler dabei.

11:10
 

Perfekter Auftakt

Thiem ohne Punktverlust zum 1:0. Ganz starker Auftakt!

11:10
 

Los gehts!

Thiem eröffnet mit Aufschlag!

11:06
 

Spieler schlagen sich ein

Thiem und Bublik machen noch die letzten Schläge zum Aufwärmen. Es hat 17 Grad, keine Sonne, sofern es trocken bleibt perfektes Tennis-Wetter.

11:02
 

Thiem hat Heimvorteil

Wenn sein Arbeitstag beendet ist, dann hat Thiem in Paris Heimvorteil. Er wohnt bei seiner Freundin Kristina "Kiki" Mladenovic unweit von der Anlage. Und auch dort bleibt Tennis ein großes Thema. "Wir schauen beide total gern Tennis. Wir spielen ja nicht nur selber, sondern sind auch Tennisfans. Es macht Spaß mit ihr zu diskutieren und auch zu analysieren, weil sie sich halt auch sehr gut auskennt."

10:59
 

Massu bereitete Thiem vor

Richtig gut kennt er den 1,96-m-Riesen nicht, aber sein Coach Nicolas Massu werde sich sicher einige Partien auf youtube anschauen, meinte Thiem. Dieser musste übrigens in den vergangenen Tagen auf ein Teammitglied verzichten, weil Fitnesscoach Duglas Cordero mit plötzlichen Magenschmerzen ins Spital eingeliefert werden musste. "Ja, der hat Blinddarm gehabt. Es ist kein Durchbruch, aber trotzdem hat er eine OP gehabt." Er sollte aber schon bald zum Team zurückkehren.

10:58
 

Unangenehmer Gegner

Am Mittwoch absolvierte Thiem ein Training und stellte den Fokus nun ganz auf Alexander Bublik. Der 21-jährige Kasache, der übrigens in diesem Jahr in der ersten Qualifikationsrunde für die Australian Open dem Österreicher Jurij Rodionov unterlegen war, ist die Hürde zwei für Thiem. "Er serviert richtig gut, das macht ihn auch am unangenehmsten. Ich werde schauen, dass ich gut retourniere und so konzentriert wie möglich jeden Ballwechsel spiele", sagte Thiem.

10:41
 

Herzlich willkommen zum oe24-LIVE-Ticker!

Oe24 tickert für Sie LIVE die Zweitrundenpartie von Thiem gegen den Kasachen Alexander Bublik.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt PARTICLE HOUSE SOLDIER
Nächster Song NAMIKA / LIEBLINGSMENSCH

Fotoalbum 1 / 28