21. Oktober 2016 05:57
Europa League
Tapfere Salzburger scheitern knapp
Red Bull Salzburg verlor gestern mit 0:1 gegen Nizza. Das Aus in der Europa League ist damit fast schon fix.
Tapfere Salzburger scheitern knapp
© oe24

Paulo Miranda kann einem fast Leid tun. Der Brasilianer agierte in der 13 Spielminute sehr unglücklich, obwohl ihn Abwehrkollege Wisdom mit einem riskanten Pass in Bedrängnis brachte, verlor als letzter Mann den Ball und konnte Alassane Pléa nur noch zusehen als der zum 1:0 für Nizza traf.

Schwache Chancenauswertung


Vor 9.473 Zuschauern zeigten die Salzburger dann eine starke Leistung, waren immer präsent in den Zweikämpfen und erspielten sich auch einige Chancen. Doch weder Fredrik Gulbrandsen, Stefan Lainer noch Konrad Laimer konnten ihre guten Möglichkeiten verwerten. Besonders in der zweiten Halbzeit ließ Salzburg dem französischen Tabellenführer keine Luft zum Atmen, spielte eine saubere Partie. Doch am Ende vom Tag wollte der Garcia-Elf kein Tor gelingen, vor dem Tor trafen Soriano & Co die falschen Entscheidungen. Nizza ist mit drei Punkten noch immer im Rennen um den Aufstieg. Salzburg wartet nun schon seit fünf Pflichtspielen auf einen Sieg, der Aufstieg ins 16tel Finale der Europa League ist in ganz weite verne gerückt.