SV Grödig steigt aus der Bundesliga ab

Schwarze Stunde am Fuße des Untersbergs

SV Grödig steigt aus der Bundesliga ab

Der österreichische Fußballmeister Red Bull Salzburg gewann gestern das Salzburg-Derby mit 2:1 und schickt den Nachbarn in die Erste Liga.

Die Grödiger gingen zwar durch Daniel Schütz (15.Minute) in Führung, alles in allem war die Leistung der Blau Weißen aber zu schwach um den Meister Salzburg, der mit einer blutjungen Mannschaft angetreten ist, ernsthaft in Bedrängnis zu bringen.

Sieg hätte nicht gereicht


Selbst mit drei Punkten wären die Grödiger abgestiegen, weil die Konkurrenten Mattersburg (1:1 bei Sturm Graz) und Altach (1:1 bei Rapid) gepunktet haben.

Große Enttäuschung

Grödig Manager Christian Haas war bei den anschließenden Interviews sehr gefasst und freundlich, die unendliche Enttäuschung war aber doch zu sehen. "Wir sind natürlich alle enttäuscht. Ich glaube manche wissen noch gar nicht was der Abstieg bedeutet, ich weiß es schon," erklärte er im Antenne Salzburg Interview. Auch Roman Wallner war am Boden zerstört: "Der Abstieg schmerzt im Herzen."

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt ONE REPUBLIC STOP AND STARE
Nächster Song THE HUMAN LEAGUE / DON'T YOU WANT ME

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum