Super-G-Gold an Ligety - Keine ÖSV-Medaille

Ski-WM

Super-G-Gold an Ligety - Keine ÖSV-Medaille

Ted Ligety ist Weltmeister im Super-G. Der 28-jährige US-Amerikaner gewann am Mittwoch das erste Herren-Rennen der 42. alpinen Ski-WM in Schladming vor dem Franzosen Gauthier De Tessieres (+0,20 Sek.) sowie dem norwegischen Topfavoriten Aksel Lund Svindal (0,22). Der Salzburger Hannes Reichelt (0,55) landete unmittelbar vor dem Kärntner Matthias Mayer (0,95) auf dem vierten Platz, womit Österreich auch im zweiten WM-Bewerb ohne Medaille blieb.

Der Tiroler Romed Baumann (1,21) rangierte nach den ersten 30 Läufern auf Rang acht, der Salzburger Georg Streitberger (1,34) war Zehnter. Für Riesentorlauf-Titelverteidiger Ted Ligety, der bisher im Weltcup noch keinen Super-G gewonnen hat, ist es die zweite WM-Goldmedaille. Nach dem Ruhetag am Donnerstag wird die WM am Freitag mit der Super-Kombination der Damen fortgesetzt.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt THORSTEINN EINARSSON LEYA
Nächster Song ANASTAICA / LEFT OUTSIDE ALONE

Fotoalbum 1 / 28