Sturmwarnung

Für den Norden Salzburgs

Sturmwarnung

In den Abendstunden bis zu 100 km/h / Verhaltensregeln für die Bevölkerung

Zwischen zirka 18.00 und 21.00 Uhr kommt es heute im Flachgau und rund um die Stadt Salzburg sowie in Teilen des Tennengaus und möglicherweise auch in Teilen des Pinzgaus durch eine massive Gewitterfront zu Windspitzen bis zu 100 km/h. „Ab 80 km/h kann es nicht nur zur Beeinträchtigung der Infrastruktur kommen, sondern auch Bäume knicken, sich Dachziegel lösen oder große Gegenstände umfallen“, so der Leiter des Katastrophenschutzes des Landes Salzburg, Markus Kurcz und er fügt hinzu: „Besonders die durch den Hagel der vergangenen Woche beschädigten und nur provisorisch abgedeckten Dächer sollten dementsprechend nach Möglichkeit jetzt noch am Nachmittag vor dem Sturm gesichert werden.“

Verhaltensregeln für die Bevölkerung

Lose Gegenstände befestigen oder wegräumen (Balkonmöbel, Blumentöpfe und ähnliches)
Fensterläden beziehungsweise Rollläden schließen und Markisen einfahren
Autos nach Möglichkeit in Garagen abstellen
Aufenthalt im Freien vermeiden (kein Spazierengehen, kein „Gassi-gehen“)
Keine Reparaturarbeiten im Freien während der Sturmspitzen, insbesondere nicht auf Dächer steigen
Vorbereitungen für Stromausfälle treffen
Vorsicht im Straßenverkehr, insbesondere beim Überholen
Verspätungen im Straßen-, Schienen- und Flugverkehr einplanen
Sturmwarnungen an den Seen beachten
Auf Informationen über Radio und Fernsehen achten