Straßensperren in Salzburg

Ausnahmezustand wegen EU-Gipfel

Straßensperren in Salzburg

Umfassende Sicherheitsvorkehrungen

Die Polizei hat ein umfangreiches Sicherheitskonzept erarbeitet. Viele der Maßnahmen werden auch im Hintergrund ablaufen. Während des gesamten Besuchs werden diverse Spezialkräfte wie das Einsatzkommando Cobra, mehrere Züge der Einsatzeinheit oder die Polizeidiensthundeeinheit im Einsatz sein. Die Sicherheitsvorkehrungen umfassen neben dem Personen- und Objektschutz auch Begleitungen der Konvois der Staats- und Regierungschefs sowie damit verbundene kurzfristige Verkehrssperren und Verkehrsbeschränkungen.

Um für ein höchstmögliches Maß an Sicherheit zu sorgen und die Veranstaltungen entsprechend schützen zu können, müssen von der Behörde während des Veranstaltungszeitraums von 19. bis 20. September drei Platzverbote verordnet werden.

1) Platzverbot: Hofstallgasse/Max-Reinhardt-Platz: ab 19. September, 16 Uhr bis Ende der Veranstaltung

2) Platzverbot: Mirabellgarten/Mirabellplatz/Uni Mozarteum: ab 20. September, 4 Uhr bis Ende der Veranstaltung

3) Platzverbot: Mirabellgarage/Parkplatz Andräkirche: 19. und 20. September, ganztägig

 

Grenzkontrollen

Zudem finden anlässlich des informellen Treffens der EU-Staats- und Regierungschefs am 19. und 20. September 2018 in Salzburg Grenzkontrollmaßnahmen bei der Einreise nach Österreich statt. Personen und Fahrzeuge werden dabei von 17. September 00:00 Uhr bis 21. September 24:00 Uhr kontrolliert. Beim Grenzübertritt ist ein Reisedokument mitzuführen und vorzuweisen. In diesem Zusammenhang werden von der Polizei auch die Transitrouten verstärkt überwacht.

Kundgebungen

Bisher sind drei Kundgebungen für den 19. und 20. September angemeldet worden. Derzeit werden mit den Veranstaltern weitere Details geklärt.

Hier auch noch eine Übersicht welche Auswirkungen die Sperren auf den Öffentlichen Verkehr haben werden!

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt JOSH WO BIST DU
Nächster Song AVA MAX / KINGS & QUEENS

Fotoalbum 1 / 28