Großgmainer Krampusse

Sensation

Stiegl-Maibaum gestohlen

Gestern haben sich die Großgmainer Krampusse einen Scherz erlaubt.

Gestern Abend sind die Großgmainer Krampusse ziemlich spontan auf die Idee gekommen, den legendären Maibaum von Stiegl zu klauen. Die Burschen haben dann noch kurz einige Vorbereitungen getroffen und einen Plan geschmiedet. Und dann ging es gleich los: Gemeinsam haben sich die Krampusse auf die Reise in die Stadt begeben.


Der Baum ist ungefähr 27 Meter hoch, also keinesfalls unauffällig. Aber beim Transport ist überraschenderweise alles gut gegangen, so der stellvertretende Obmann der Großgmainer Krampusse Thomas Thalhammer: "Ja unauffällig ist er sicher nicht, aber es ist alles gut gelaufen."


Gelandet ist der riesige Maibaum dann schließlich mitten am Dorfplatz in Großgmain, wo heute Nachmittag dann die Baumauslöse erfolgte. Der Baum, der Stiegl natürlich einiges wert ist, wurde schließlich mit Stiegl-Bier ausgelöst, worüber sich die Burschen sehr freuten. Danach wurde der Baum wieder zu seinem gewohnten Platz zurücktransportiert.