Steht Bundesheer vor der Pleite?

Milliarden-Defizit

Steht Bundesheer vor der Pleite?

Wien. Verteidigungsminister Thomas Starlinger präsentiert am Dienstag den mit Spannung erwarteten Bericht zum Zustand des Bundesheeres. Man kann davon ausgehen, dass eine ziemlich große Finanzierungslücke im Budget des Militärs sichtbar wird. Das Bundesheer ist seit vielen Jahren chronisch unterdotiert. Nach den bisherigen Aussagen des Ministers zu urteilen, fehlen zig Milliarden Euro.
 
Starlinger warnt seit seinem Amtsantritt vor einer Pleite des Militärs und vergleicht das Bundesheer u. a. mit einem Baum, der vom Biber so sehr an der Substanz angeknabbert wurde, dass er vor dem Fall stehe. Das Bundesheer sei "weit davon entfernt, seine in der Bundesverfassung festgelegten Aufgaben noch erfüllen zu können", sagte Starlinger im Sommer. Der Minister versuchte deswegen, Großveranstaltungen wie die Flugshow Airpower und die Leistungsschau am Nationalfeiertag abzusagen, ist aber am politischen Widerstand gescheitert.
 
Der Zustandsbericht, den Starlinger in Auftrag gegeben hat, soll nun im Detail aufzeigen, welche Mittel wofür erforderlich sind, um die Handlungsfähigkeit des österreichischen Militärs wiederherzustellen.
Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28