Nach schweren Sturz von Schlierenzauer

Stefan Kraft holt Doppelsieg im Skifliegen

Nach seinem Sieg gestern siegt Stefan Kraft auch beim zweiten Skifliegen in Oberstdorf. Er holt sich damit das Double. Überschattet wird der Bewerb von einem schweren Sturz von Gregor Schlierenzauer

Oberstdorf ist für Stefan Kraft wahrlich eine Reise wert gewesen. Der 23-jährige Salzburger, der schon am 30. Dezember den Auftakt der Vierschanzen-Tournee gewonnen hatte, holte sich am Wochenende auf der umgebauten Heini-Klopfer-Skiflugschanze nun auch den Double Sieg im Skifliegen. Kraft freute sich über seinen insgesamt siebten Sieg im Weltcup und ist damit auch neuer Dritter in der Gesamtwertung .

Der Pongauer segelte auf 235,5m und konnte so als Halbzeitführender mit 12,6 Punkte vor dem Deutschen Andreas Wellinger den Sieg einfahren. Denn der zweite Bewerb am Sonntag musste nach einem Durchgang gewertet werden. Das Wetter mit starken Windböen und Regen verhinderte eine Entscheidung im zweiten Durchgang.

Überschattet wurde der zweite Skiflugtag durch einen schweren Sturz in der Qualifikation von Gregor Schlierenzauer.  Österreichs Rekord-Weltcupsieger hat sich nach schon gesetztem 201-m-Flug verletzt. Der Tiroler fiel nach dem Telemark nach vorne und blieb danach einige Zeit im Auslauf liegen. Er klagte über Schmerzen im rechten Knie, das vergangenen April operiert worden war.
Schlierenzauer hatte Glück im Unglück. Nach mehreren Untersuchungen konnte Entwarnung gegeben werden. Es sei nichts gebrochen oder gerissen heißt es von Seiten des Cheftrainer Heinz Kuttin. Schlierenzauer will sich morgen in Innsbruck noch weiteren Untersuchungen unterziehen und anschließend seinen Gesundheitszustand und nächste Schritte bekannt geben.

 

Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

×