24:58 Minuten Siegerzeit

Salzburger kämpfen um Medaillen und die Ehre

Startschuss für Paralympics!

Salzburgs Behindertensportler Thomas Geierspichler und seine Kollegen sind bereits seit mehreren Tagen in London. Das „Eingewöhnen und Einleben" ist vorbei, jetzt geht es um Gold, Silber und Bronze!

Am Mittwoch startet das größte Behindertensportevent der Welt mit der Eröffnungsfeier im Londoner Olympiastadion und schon am Sonntag mit dem 100m-Bewerb im Renn-Rollstuhlfahren tritt Thomas Geiserspichler ins Geschehen.

 

"Die Stimmung ist sehr gut, alle Länder sind schon angereist. Der erste Eindruck: Bombastisch und perfekt organisiert. Leider fast zu perfekt...", meint der Salzburger Paraylmpicssieger. Denn mühsam gestalten sich vor allem die Trainingseinheiten. "Von Sydney über Athen und Peking lief das Training unkomplizierter. Hier in London muss man sich für ein Training eintragen, man wird ins Stadion gebracht und der Rennrollstuhl mit einem eigenen LKW. Da vergeht sehr viel Zeit. Man ist halt nicht so flexibel wie bei den letzten Paralympics. Und das ist halt gerade bei dem unberechenbaren Wetter hier in London ein Problem. Aber auch das bekommen wir in den Griff." Die Vorfreude auf den Wettkampfbeginn ist bei Thomas Geierspichler spürbar. "Es ist angerichtet. Die Anreise haben wir sehr gut überstanden und jetzt werden hier einmal Eindrücke gesammelt."

Thomas Geierspichlers Wettkampfprogramm (Uhrzeiten: London local time):

2. September/100 m: 10:00h Vorlauf, 19:42h Finale

3. September/400m: 10:27h Vorlauf, 19:48h Finale

7. September/800m: 20:19h

8. September/200m: 10:38h Vorlauf, 21:03h Finale