Start am 23. Februar

Experten beantworten Fragen zum Thema Corona

Start am 23. Februar

Expertenrunde des Landes Salzburg.

Das Land Salzburg informiert seit der Zulassung des ersten Impfstoffes auf all seinen zur Verfügung stehenden Kanälen noch intensiver und umfassend über die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Ab 23. Februar wird das Angebot um eine Facette reicher. Expertinnen und Experten beantworten die wichtigsten Fragen der Salzburgerinnen und Salzburger rund um das Virus.

In drei Expertenrunden am 23. Februar, 2. und 9. März werden die wichtigsten Antworten auf die Fragen zum Corona-Virus jeweils um 18 Uhr unter www.salzburg.gv.at direkt übertragen. „Die Pandemie beschäftigt uns jetzt schon seit einem Jahr extrem intensiv und eines steht fest: Das Corona-Virus hat so viele Facetten wie das Leben selbst und spielt in alle Bereiche. Aktuell sind vor allem die Themen Impfung, Tests und Mutationen von größtem Interesse. Ich bin daher den Expertinnen und Experten sehr dankbar, dass sie wichtige Fragen direkt beantworten. Ich lade alle Salzburgerinnen und Salzburger herzlich ein, die Fragen, die sie am meisten beschäftigen, einzubringen“, so Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl.

Die Fragen können ab sofort per Mail an frag@salzburg.gv.at oder unter 0662 / 8042-2122 eingebracht werden. Auch über die Social Media-Kanäle wird diese Möglichkeit geboten. Die Redaktion des Landes-Medienzentrums nimmt die Fragen entgegen und gibt sie an die Expertinnen und Experten weiter. Auf www.salzburg.gv.at wird die Beantwortung der Fragen direkt beantwortet, die Übertragungen können auch zu einem späteren Zeitpunkt nachgeschaut werden.

Zwei Medizinerinnen als erste Gäste

Die erste Expertenrunde findet am 23. Februar um 18.00 Uhr statt. Beantwortet werden die Fragen von der Salzburger Landessanitätsdirektorin, Dr. Petra Juhasz und der Leiterin der Arbeitsmedizin in der Salzburger Landesklinik, Dr. Gabriele Holfeld-Weitlof. „Seit Beginn der Pandemie gibt es die unterschiedlichsten Fragen. Zuerst waren es nur welche, die sich auf das Virus selbst bezogen haben und die Maßnahmen, die wir in Salzburg setzen, danach ging es viel um die Testungen. Seitdem die ersten Impfstoffe zugelassen wurden und die Vormerkung für die Corona-Impfung gestartet ist, drehen sich die Fragen natürlich rund um die Vakzine und deren Wirkweise oder auch um die Priorisierung bei der Reihenfolge“, so Juhasz und Holfeld-Weitlof in einem gemeinsamen Resümee über die letzten Monate.

Holfeld-Weitlof: „Verständliche Antworten geben“

„Ich beantworte die Fragen gerne und wenn jemand eine hat, kann er sich im Vorfeld ganz unkompliziert per Mail oder Telefon melden. Genauso einfach und verständlich werden wir die Antworten darauf geben“ so Dr. Gabriele Holfeld-Weitlof über die erste Expertenrunde zu den Corona-Fragen der Salzburger am kommenden Dienstag, 23. Februar.

Juhasz: „Komplexes Thema das Fragen aufwirft.“

Die Bekämpfung der Corona-Pandemie und die Impfungen gegen eine Erkrankung mit dem Virus sind komplexe Themen, das ist Landessanitätsdirektorin Dr. Petra Juhasz bewusst: „Und darum ist es auch klar, dass es viele Fragen gibt. Ich freue mich jedenfalls auf die erste Expertenrunde und auf das, was von den Menschen in Salzburg gefragt wird. Wir werden so präzise und übersichtlich wie möglich antworten.“